Anzeige
ANZEIGE

Jeff Waters Clinic Tour

Hughes & Kettner freut sich, zur Markteinführung von COREBLADE, dem neuen Metal Head, eine Clinic-Tour mit Jeff Waters ankündigen zu dürfen.

JeffWaters_


Jeff, seines Zeichens Mastermind der Metal-Legende Annihilator, ist begeisterter COREBLADE-User und schätzt nicht nur den knallharten Tone und explosiven Punch von COREBLADE, sondern ist auch von dessen Programmierbarkeit und dem USB-Backup hellauf begeistert.

In seinen Clinics wird Jeff die Qualitäten dieses ganz auf die Belange moderner Metal-Gitarristen zugeschnittenen Amps praxisgerecht erläutern und dabei natürlich auch Kostproben seiner überragenden Gitarrenarbeit zum Besten geben. Weitere Termine und Infos unter www.coreblade.net” target title=”oder www.hughesandkettner.com.

  • 07. November        Musik Produktiv, Ibbenbüren
  • 08. November        Musik Produktiv, Ibbenbüren
  • 09. November        Musikmarkt, Hamburg
  • 10. November        Music Point, Berlin
  • 11. November        Musikhaus Thomann, Treppendorf
  • 12. November        Rock Shop, Karlsruhe
  • 13. November        Beyers Music, Bochum
  • 14. November        Music Store, (im Hard Rock Café), Köln
  • 16. November        Musik Schmidt, Frankfurt
  • 23. November        Seedamm Music Store, Pfaeffikon SZ, CH
  • 24. November        Musik Produktiv Niederlenz, CH

Weiter Informationen unter www.hughes-and-kettner.com

Hot or Not
?
JeffWaters_ Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Erste gemeinsame Tour 1978 – Black Sabbath fürchteten, Van Halen ließen sie alt aussehen
Gitarre / Feature

Toni Iommi und Geezer Butler erinnern sich zurück: Als Black Sabbath 1978 Van Halen als Support-Band ins Boot holten, geriet die gestandene Metal-Band ein wenig in den Schatten.

Erste gemeinsame Tour 1978 – Black Sabbath fürchteten, Van Halen ließen sie alt aussehen Artikelbild

Im Jahr 1978 musste die zu der Zeit bereits gestandene Metal-Band Black Sabbath befürchten, dass ihr Support-Act Van Halen ihnen wohl die Show stiehle. Tony Iommi richtete daher ein paar freundlich mahnende Worte an Eddie Van Halen.

Digitaler Whammy-Hebel ohne Umbau der Gitarre: Virtual Jeff Pro
Gitarre / News

Mit dem FOMOfx Virtual Jeff kannst du deine E-Gitarre mit einem Vibrato (bzw. digitalem Whammy) ausstatten, ohne sie dafür umzubauen. Auch Akustikgitarren.

Digitaler Whammy-Hebel ohne Umbau der Gitarre: Virtual Jeff Pro Artikelbild

Über diese Erfindung werden sich einige Gitarristen freuen. Virtual Jeff Pro erweitert alle E-Gitarren (und Akustikgitarren) um eine Whammy-Funktion und besteht aus einem Teil, der an die Gitarre geklebt wird und einem Bodenpedal. Und es kann mehr als ein herkömmliches Tremolo.

FOMOfx Virtual Jeff Pro Test
Test

Dem FOMOfx Virtual Jeff Pro gelingt es als digitale Tremoloeinheit tatsächlich, den herkömmlichen Tremolohebel zu ersetzen, und das nahezu ohne Abstriche.

FOMOfx Virtual Jeff Pro Test Artikelbild

Das FOMOfx Virtual Jeff Pro ist ein digitales Tremolo-System für Gitarre und damit auch eine recht pfiffige Erfindung, denn die Problematik bei Tremolo- oder besser gesagt Vibrato-Systemen an der Gitarre liegt in ihrer Konstruktion und Arbeitsweise. Die Saiten werden entspannt und wieder angespannt, wodurch sie an bestimmten Punkten hängen bleiben können und unter Umständen unser Instrument verstimmen. Werden die Tonhöhenverschiebungen aber per Pitch-Shift-Algorithmus auf digitaler Basis erzeugt wie beim beliebten Whammy-Pedal, dann bleibt alles im Lack, denn es werden ja keine Saiten gedehnt und es gibt keine Reibungspunkte.

J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer Test
Test

Mit dem J. Rockett Audio Designs Jeff Archer präsentiert sich ein Overdrive, der den Klon als Basis hat und nach Jeff Becks Vorstellungen modifiziert wurde.

J. Rockett Audio Designs The Jeff Archer Test Artikelbild

Der J. Rockett Audio Designs Jeff Archer ist eine Hommage an Gitarrenlegende Jeff Beck, dem der amerikanische Hersteller dieses Pedal auf den Leib geschneidert hat. Ein Overdrive, der ziemlich genau den Modifikationen des Beck’schen Lieblingsverzerrers entspricht und dessen Sound authentisch einfangen soll. Als Vorlage diente der Klon Zentaur, jener sagenumwobene Overdrive, der auf dem Gebrauchtmarkt teilweise zu astronomischen Preisen angeboten wird und der als der heilige Gral unter den Gitarreneffekten zählt.

Bonedo YouTube
  • Wampler Triumph & Phenom - Sound Demo (no talking)
  • Tama Starclassic Maple Snare / Preview
  • Apogee Boom Review