Hersteller_Meinl Becken_Test_Pro_Meinl_Extra_Dry
Test
4
20.08.2009

Meinl Byzance Extra Dry Cymbals

Beckensatz

Das perlt

Meinl Byzance Extra Dry Cymbals - üblicherweise ist die Bezeichnung ‘‘EXTRA DRY'' ein Qualitätsmerkmal, das der Kenner der Materie sofort gewissen Alkoholika zuordnet, zumal nicht selten edler und teuerer Genuss damit verbunden ist. Auch bei den ''EXTRA DRY'' Cymbals der Byzance Serie aus dem Hause Meinl schwang in meinem Unterbewusstsein diese Assoziation mit, obwohl die Klassifizierung natürlich auf den Klang abzielt. Das allerdings war schon bald keine Frage mehr, denn die beeindruckende Optik spricht eine klare Sprache: Die Becken sehen aus, als wären sie auf dem Bio-Bauernhof frisch aus der Erde gezogen worden, mit ihrem rauen, natürlichen Finish, und sie überzeugten mich sofort und machten mich noch neugieriger auf ihren Klang. Und jedes dieser Becken, die in der Türkei und in Deutschland gefertigt werden, verdient eine genauere Betrachtung in Bezug auf seine erdigen Farbtöne und das allgemein raue Gewand, in dem es erscheint.

Da ich persönlich auf trocken und dunkel klingende Becken stehe, bin ich natürlich sehr gespannt, was mich erwartet. Der mir vorliegenden Beckensatz besteht aus zwei Paar Extra Dry Medium Hi-Hats in den Größen 13'' und 14'', einem Extra Dry Thin 16'' Crash, einem Extra Dry Thin18'' Crash, einem Extra Dry Medium 20'' Ride und dem Extra Dry Medium 22'' Ride''. Bekanntlich isst das Auge ja mit und deshalb stellt sich mir die Frage, ob die originelle Optik vom Eigentlichen ablenkt, oder ob diese Becken genau so gut klingen, wie sie aussehen?

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare