Gitarre Hersteller_Vox
Test
1
04.09.2009

Vox Nighttrain NT15 Test

15 Watt und kein bisschen leise ...

Kaum ein Amphersteller, der dieser Tage nicht gemäß dem Motto „klein aber fein“ mit einem Mini-Class-A-Amp aufwartet. Dass auf diesen Trend auch Traditionshersteller wie Vox aufspringen, ist keine Frage, denn immerhin sind hier jahrzehntelange Kompetenz und Erfahrung zuhause. Der britische Verstärkerbauer hat ja bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass es nicht unbedingt meterhohe Stacks sein müssen, um einen Mythos zu begründen. Bis heute gilt der legendäre AC30 als Combo-Urvater und ist mehr denn je auf den Bühnen dieser Welt im Einsatz.

 

Nun hat man mit dem Vox Nighttrain ein sehr stylish anmutendes Topteil kreiert, das laut Herstellerangaben mit einer Leistung von 15 Watt auskommen muss. Auf den ersten Blick etwas mager, aber bei Vox sind diese Angaben bekanntermaßen mit Vorsicht zu genießen: Immerhin liefert der AC30 mit seinen gerade einmal 30 Watt einen so immensen Schalldruck, dass er auch im Bandkontext und beim Live-Auftritt kaum etwas an Leistung vermissen lässt. Falls der Nighttrain auch nur annähernd in diese Fußstapfen tritt, dann ist definitiv nichts mit Abrocken bis spät in die Nacht, wie es der Name verheißen könnte. Ob es sich beim Vox Nighttrain tatsächlich um einen echten Nachfahren des legendären AC30 handelt, ob er die heiß begehrten Eigenschaften mitbringt, die ihm sein Erbe eigentlich in die Gene gelegt haben sollten, oder ob wir es doch eher mit einem Leisetreter zu tun haben, das wird unser bonedo Test herausfinden.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare