Gitarre
Test
1
30.09.2016

Fazit

Alle Replacement Tele-Brücken klingen hervorragend und bieten einen harmonischeren Sound als das ab Werk eingebaute Modell. Für welche man sich letztlich entscheidet, hängt allerdings vom persönlichen Geschmack und dem Einsatzgebiet ab. Country-Spielern und Cleanfetischisten würde ich eher zur Fender Hot Rod 5 oder dem Modell von Babicz raten. Klingt die Gitarre an sich schon relativ harsch, würde ich in dem Fall das Babicz-Modell vorziehen, vorausgesetzt, man mag die Optik des Systems. Die ABM-Brücke liefert einen vergleichsweise fetten und sehr direkten Ton, wodurch sie sich für meinen Geschmack am besten für verzerrte Sounds eignet.

Fender AM Vintage HoT Rod Tele Bridge

  • Features
  • Beschichtete Stahlplatte mit 4-Loch-Befestigung
  • Drei kompensierte Vintage Style Messingreiter
  • Inkl. Schrauben und Einstellwerkzeug
  • Gewicht 95 Gramm
  • Preis: 144,00 EUR
  • Pro
  • offener Klang
  • gut für cleane Sounds
  • guter Twäng
  • Vintage-Look
  • Intonation lässt sich perfekt einstellen
  • Contra
  • keins

ABM 3455 Tele-Bridge Chrome

  • Features
  • Gefräst und gedreht aus Glockenmessing
  • Schrauben und Federn aus Stahl
  • Drei intonationskorrigierte VCS-Doppelreiter mit definierten V-Saitenauflagen
  • Inkl. Schrauben, Inbusschlüssel und sechs Endhülsen
  • Gewicht 180 Gramm
  • Preis: 118,00 Euro UVP
  • Pro
  • Verarbeitung
  • sehr direkter Ton
  • fetter Sound
  • gut für verzerrte Sounds
  • gute Intonation dank korrigierter Doppelreiter
  • Contra
  • keins

Babicz FCH Tele Bridge C

  • Features
  • Grundplatte aus Aluminium
  • Spezielle Konstruktion der Saitenreiter „Full Contact“
  • Gewicht: 80 Gramm
  • Preis: 139,00 Euro
  • Pro
  • offener Ton
  • eignet sich besonders gut zum Entschärfen harsch klingender Gitarren
  • Contra
  • verändertes Spielgefühl beim Abdämpfen der Saiten mit dem Handballen
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare