Bass
Test
7
03.09.2011

FAZIT
(5 / 5)

Der YBA 300 von Traynor ist wirklich eine sehr gelungene Weiterentwicklung des Vollröhrentops YBA 200. Der ist bei Bassisten nicht zuletzt wegen seiner für einen Vollröhrenverstärker kompakten Bauform und seines niedrigen Gewichts sehr beliebt- dennoch wünschten sich viele Bassisten aber etwas mehr Power und Headroom. Die bekommen sie jetzt mit dem YBA 300 – und zwar ohne das sich die Eckdaten großartig verändert hätten. Traynor hat zusätzlich einige Features wie die Resonance - oder die Scoop-Abteilung vereinfacht, oder neue, wie die sehr benutzerfreundliche Bias-Einrichtung oder die zuverlässigere Speakon-Lautsprecherbuchse, hinzugefügt. Der neue „12 Zylinder“ ist Traynor-typisch hervorragend verarbeitet und bleibt mit einem Straßenpreis unter der Tausendermarke erschwinglich. Absolute Empfehlung für Röhrenfans!

  • Pro
  • Sound
  • Headroom / Performance
  • Verarbeitung
  • Transportabilität
  • Preis / Leistung
  • Contra
  • -

Technische Daten

  • Hersteller: Traynor
  • Model: YBA 300 Vollröhren Bassverstärker
  • Leistung: 300W@2/4 Ohm
  • Röhren: 3x12AX7, 1x12AU7, 12x6L6
  • Anschlüsse: 2x Klinke Input (0/-6dB), 2x Klinke Effektweg Send/Return, Di-Out XLR symmetrisch (Pre/Post EQ, Ground Lift), 2x Klinke Boxen Anschluss, 1x Speakon Boxenanschluss (2/4Ohm Switch), 1x Klinke Stimmgerät
  • EQ: Bass, Mid, Mid Frequency, Treble, Deep Switch, Bright Switch, Resonance Switch
  • Masse: 29 x 61 x 25,4 (TBH)
  • Gewicht: 23kg
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare