Test
8
16.10.2018

the box pro Achat 204 A Test

Druckvoller Klang im Kleinformat

Aktiver Kleinlautsprecher für Wand oder Decke

Es gibt gute Gründe für Lautsprecher, die man außer auf Stativen auch an Wand oder Decke installieren kann. Der Gastraum und Arbeitsflächen fürs Personal bleiben frei. Es liegen keine Kabel im Weg und das Publikum hat uneingeschränkte Sicht auf die Bühne. Wer dabei nach Lautsprechern sucht, die einerseits den Geldbeutel schonen, andererseits mehr als Hintergrundbeschallung können, sollte sich den Achat 204 A der Thomann-Eigenmarke the box pro näher anschauen. Ich habe ihn einem ausgiebigen Praxistest unterzogen.

Details

Der Kleinlautsprecher the box pro Achat 204 A ist vergleichsweise lang. Mit seinem Abstrahlwinkel von 90° sowohl horizontal als auch vertikal ist das Modell für Käufer geeignet, die eine großflächige und preisgünstige Beschallung mit wenigen Lautsprechern wünschen. Der vertikale Abstrahlwinkel von 90° kann sich bei einer Wand- oder Deckenmontage besser entfalten als in Bodennähe. Aber auch der Gebrauch auf einem Stativ ist möglich. Einsatzorte können kleinere multifunktionale Veranstaltungsräume, Restaurants, Tresenbereiche kleiner Clubs oder Räume für Performances sein. Denkbar ist auch der Einsatz als Delay-Line in kleinen Theatern.

Der erste Eindruck

Lang und gefällig – so wirkt die äußere Erscheinung des Achat 204 A. Eigentlich hat der Lautsprecher mit 360 x 172 x 142 mm die massige Form eines Quaders. Aber abgeschrägte Längskanten nehmen ihm das Wuchtige. Sein Gewicht beträgt 4 kg. Man kann sich gut vorstellen, dass er sich verhältnismäßig unauffällig in seine Umgebung einfügt. Abgesehen vom Schutzgitter vorn ist er von matt-schwarzem Strukturlack überzogen. Auf der Unterseite ist ein 3/8-Zoll-Gewinde eingelassen.

Lieferumfang

Im Karton liegen außer dem Speaker ein Netzkabel und eine Bedienungsanleitung. Passende Haltebügel zur Wand- oder Deckenmontage können separat für ca. 10 € erworben werden. Man hat die Wahl zwischen horizontaler und vertikaler Installation. Eine Öse für ein Sicherungsseil ist am Gehäuse nicht vorhanden.

Anschlüsse und Bedienfeld

Wenden wir uns nun der Rückseite des Lautsprechers zu. Im Unterschied zum ähnlichen Modell the box pro Achat 204 das lediglich Speakon-Anschlüsse und Anschlussklemmen hat, gibt es ein kleines Bedienfeld. Unten befindet sich die Netzbuchse und im oberen Bereich Regler sowie Audio-Ein- und Ausgänge.

Als Inputs stehen eine XLR-Buchse sowie ein Aux-Input zur Verfügung. Letzterer ist als Mono-Cinchbuchse ausgeführt. Sie ist im Handbuch als nutzbar für Laptop, Handy etc. aufgeführt. Jedoch liegen diese Line-Signale in Stereo vor. Praxisnäher wäre hier meines Erachtens eine entsprechende Stereo-Miniklinken-Buchse oder ein Stereo-Cinch-Anschluss gewesen. Aber in Anbetracht des geringen Preises möchte ich darüber hinwegsehen.

Zum Weiterleiten des Audiosignals an andere Speaker gibt’s einen XLR-Out. Genauso übersichtlich ist die Anzahl der Bedienelemente: Es gibt zwei. Mit dem Kippschalter wechselt man von Off über Standby zu On. Mit dem Volume-Regler wird die Lautstärke geregelt. Standby bedeutet hier, dass die Box nutzbar ist, aber nach 60 Minuten ohne Audiosignal in den Standby-Betrieb wechselt. Sie erwacht daraus, wenn wieder ein Audiosignal anliegt – ein nützliches Feature bei der Installation an schwer zugänglichen oder höher gelegenen Orten. Die vier LEDs Power, Active, Signal und Peak informieren über den Betriebszustand.

Die inneren Werte

Der the box pro Achat 204 A ist ein aktiver Full-Range-Lautsprecher, benötigt also neben dem Audiosignal einen Stromanschluss. Verbaut sind zwei 4-Zoll-Bässe und ein 1-Zoll-Hochtöner. Der Abstrahlwinkel erstreckt sich über 90° sowohl horizontal als auch vertikal. Die Frequenzweiche zwischen Hoch- und Tieftönern ist fest eingestellt. Die Ausgangsleistung beträgt 80 Watt RMS und 320 Watt Peak bei einer Impedanz von 8 Ω. Der maximale Schalldruck liegt bei 112 dB und der Frequenzgang reicht von 90 bis 20000 Hz.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

Testmarathon aktive Klein-PA Systeme

Ob Musiker, Band, Alleinunterhalter, DJ oder Entertainer - wer mit dem Gedanken spielt, eine aktive PA-Anlage zu kaufen, steht vor mehr Fragen, als welcher Subwoofer und Satellit in Betracht kommen könnten. Unser Testmarathon möchte euch beim Kaufentscheid behilflich sein.

7 Kopfhörer für FOH-Leute

Welche Kopfhörer sind an den FOH-Plätzen der Republik besonders häufig anzutreffen? Welche Neuankömmlinge könnten Kurs darauf nehmen? Diese hier auf jeden Fall.

dBTechnologies B-Hype 8 Test

Der B-Hype 8 von dBTechnologies ist ein erstaunlich leichter aktiver Lautsprecher für kleine Beschallungen. Wie ist die klangliche Performance? Wie einfach sind Transport, Aufbau und Handling?

User Kommentare