Superbooth21
News
3
07.09.2021

Superbooth 2021: Synthetic Sound Labs 1651 MINI Sequencer II jetzt in aktualisierter Version erhältlich

Synthetic Sound Labs veröffentlich mit 1651 MINI Sequencer II eine aktualisierte Version ihres 1650 Sequencers.

Das Modul ist ein Sequenzer im Moog-Format mit 2 MU Breite, das eine kompaktere Alternative zu herkömmlichen analogen Knopf-pro-Note-Sequenzern bietet. Es tauscht die Unmittelbarkeit eines traditionellen Step-Sequenzers gegen die Leistung des digitalen Sequenzers ein, ermöglicht das Speichern und Abrufen von Sequenzen und Songs und bietet Funktionen wie integrierte Quantisierung und Ratcheting, die mehrere Module mit herkömmlichen analogen Sequenzern erfordern würden.

Die Neuerungen im 1651 Mini Sequencer II:

  • 7 Sequenzspeicher
  • 5 Songspeicher 
  • SLUR- Änderung der Tonhöhe zwischen Steps ohne Gates
  • Variables Gate-Timing (inkl. Ratcheting)
  • ACC regelbar, dass es zwischen den Steps fällt oder nicht, oder dem Gate-Timing für diesen Schritt folgt
  • Auto-advance Step beim Programmieren
  • Live-Transponierung (per Tastatur)
  • Live-Edit (Speicherung gedrückten Bedienelemnten während des Abpielens)
  • 1X-Modus (deaktiviert, um XP IN als Reset zu verwenden, ohne dass ein externer Gate-Mixer erforderlich ist)
  • Clock out (Verwenden der ACC-Ausgangsbuchse, um Clock auszugeben, während interne Clock verwendet wird)

Sound Labs 1651 MINI Sequencer II bietet Standard-CV- und Gate-Ausgänge sowie einen ACC-Gate-Ausgang. Der ACC-Ausgang kann verwendet werden, um einen Filter zu öffnen, einen Glide zu aktivieren, eine Drum zu triggern und vieles mehr. Das Modul bietet eine interne Clock, aber es lässt sich auch eine externe Clock anschließen, um das Tempo besser zu kontrollieren oder mit anderen Geräten zu synchronisieren. Insgesamt lassen sich zu fünf Songs mit jeweils 16 Sequenzen und 7 Sequenzen mit jeweils bis zu 16 Steps speichern.

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • CV OUT umfasst 5 Oktaven
  • Sequenzen können mit der LOOP-Funktion auf eine beliebige Länge von bis zu 16 Schritten eingestellt werden
  • Wird ein Step auf REST gesetzt, wird die vorherige Tonhöhe beibehalten und PULSE nicht ausgelöst
  • Wird ein Step auf SLUR gesetzt, ändert sich dies auf die neue CV und löst den PULSE nicht aus
  • Im Standby-Modus kann der Sequenzer als kleine Tastatur verwendet werden, ohne programmierte Sequenzen zu ändern
  • 7 Sequenzspeicher mit bis zu 16 Steps pro Sequenz.
  • 5 Songspeicher reihen bis zu 16 Steps aneinander
  • Live Transponierung

Preise und Verfügbarkeit

Der 1651 Mini Sequencer II ist ab sofort zu einem Preis von 325 USD über die Website von Synthetic Sound Labs erhältlich.

Weitere Infos dazu gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare