Test
2
24.09.2018

Superlux HD-330 Test

Halboffener Studio- und HiFi-Kopfhörer

Low-Budget-Geheimtipp

Viele Kopfhörermodelle des Fernost-Herstellers Superlux erinnern äußerlich stark an etablierte Modelle von AKG oder wie im Fall des HD-330 an klassische Modelle des deutschen Herstellers Beyerdynamic. Dieser unseriöse erste Eindruck täuscht möglicherweise über die inneren Qualitäten von Superlux-Kopfhörern hinweg, die sich inzwischen einer wachsenden Popularität unter Ton- und Musikschaffenden erfreuen.

In diesem Testbericht haben wir dem HD-330 mal auf den Zahn gefühlt, um herauszufinden, für welche Anwendungen sich der halboffene 30-Euro-Kopfhörer eignet und soviel vorweg: Der Superlux-Kopfhörer hat seit einigen Jahren einen festen Platz in meinem persönlichen Kopfhörer-Sortiment, das größtenteils aus erheblich teureren Modellen besteht.

Details

Superlux HD-330: Bauweise

Der HD-330 ist ein dynamischer Kopfhörer in halboffener Bauweise mit ohrumschließenden Ohrmuscheln, der inklusive Kabel gute 300 g auf die Waage bringt. Ein Faltmechanismus des Gehäuses zu Transportzwecken ist nicht vorhanden.

Superlux HD-330: Verarbeitung

Für ein Kopfhörermodell dieser Preisklasse ist der Superlux HD-330 eine überraschend wertige und robuste Erscheinung. Auch mein eigener HD-330, der mir parallel zum Testkopfhörer vorliegt und den ich inzwischen seit mehreren Jahren nutze, zeigt höchstens marginale Abnutzungen und funktioniert nach wie vor tadellos, obwohl ich nicht immer sehr pfleglich mit ihm umgegangen bin. Im direkten Vergleich zu ähnlich aufgebauten Beyerdynamic-Kopfhörern, wie beispielsweise dem DT 770 Pro muss man dem Superlux-Kopfhörer haptisch sowie optisch eine etwas mindere Wertigkeit bescheinigen, was allerdings in erster Linie an dem schlichteren Materialmix der Ohrmuschel- und Bügelpolster liegt. Der problemlosen Funktionalität tut dies aber keinen Abbruch und im Internet findet man diverse Berichte über die Möglichkeiten, den HD-330 mit Ersatzteilen des deutschen Herstellers zu modifizieren. 

Superlux HD-330: Mitgelieferte Kabel und Co.

Dem bemerkenswert günstigen Straßenpreis geschuldet glänzt der Superlux HD-330 mit keinem umfassenden Ausstattungspaket. Das Spiralkabel (etwa 0,75 bis 3 m) ist fest verbaut und endet in einem vergoldeten Schraubadapter von 3,5 auf 6,35 mm. Weiterhin wird der Superlux -Kopfhörer in einer ungepolsterten, aber sehr stabilen Plastikbox ausgeliefert, die man zum Transport oder zur Aufbewahrung nutzen kann.

Superlux HD-330: Technik und Kennzahlen

Der Superlux HD-330 erfüllt gemäß Datenblatt in allen technischen Details professionelle Anforderungen, was sich an den, am Ende dieses Testberichts explizit aufgeführten Daten zeigt. Der Übertragungsbereich ist mit 10 bis 30000 Hz angegeben, wie sich dies auf den Wiedergabecharakter auswirkt, klärt der Praxisteil dieses Testberichts. Die Impedanz beträgt entgegen dem allgemeinen Trend relativ hohe 150 Ohm, was den Betrieb an mobilen Abspielgeräten, an denen der HD-330 ein souveränes Bild abliefert, aber nicht merklich einschränkt.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

Sennheiser HD 600 Test

Der Kopfhörerklassiker Sennheiser HD 600 gilt als Vorgänger der weiterentwickelten Modelle HD 650 und HD 660S.

User Kommentare