Superbooth19
News
3
07.05.2019

Superbooth19: Sonicware ELZ_1 vorgestellt

Synthesizer

Sonicware hat mit dem ELZ_1 einen kompakten Synthesizer gebaut, der einen unglaublichen Funfaktor bieten soll und dessen Soundangebot durch eine Vielzahl an Synthese-Modi ensteht. Untergebracht in einem stabilen Gehäuse bietet ELZ_1 auch ein Interface, wodurch er sich zusammen mit dem Synthengine als starkes Arbeitswerkzeug, unterwegs und im Studio etablieren will.

Tonerzeugung

Die 4-OP-FM-Synthese bietet insgesamt 31 verschiedene Algorithmen, Feedback und De-Tuning, womit sich nicht nur typische FM-Sounds erzeugen lassen, sondern auch eher ungewohnte Klänge möglich werden. Mit dem 8BIT-WAVE-MEMORY-SYNTH leben die Chiptune-Sounds alter Computer wieder auf. Im FM-Modus ist auch ein Morphing möglich, sodass lebendige und abwechslungsreiche Sounds mit sehr eigenem Charakter entstehen. Der DNA EXPLORER eröffnet neue Klangwelten um Samples radikal und bis zur Unkenntlichkeit zu verändern. SiGRINDER ist ein Granular-Synthesizer, der typische Granular-Sounds produziert, während sich MASKED NOISE und SAND FLUTE perfekt für geräuschhafte Klänge eignen.

Features

Der ELZ_1 verfügt über verschiedene Oszillator-Typen: Neben Sinus, Rechteck, Dreieck und Sägezahn gibt es auch eine LOW-BIT-OSC-Variante, die Sinus, Rechteck, Dreieck und Sägezahn erzeugt, jedoch in einer niedrigeren Bit-Auflösung, was für einen sehr kantigen, kristallinen Klang sorgt. Zur weiteren Signal-Formung steht neben einer ADSR-Hüllkurve auch eine ADS-RA-Variante zur Auswahl. In Sachen Filter bietet der ELZ_1 eine große Auswahl, denn neben Tief- und Hochpass-Filter mit 6 dB oder 12 dB steht auch ein Bandpass-Filter in der Liste. Weitere klangliche Möglichkeiten bietet die EQ-Sektion mit Peaking EQ, LO-EQ, HI-EQ und NOTCH. Für weitere Klangveredlung und –bearbeitung ist die umfangreiche Effekt-Sektion zuständig, die neben Overdrive, Distortion und Fuzz auch Chorus, Vibrato, Phaser, Flanger, Tremolo, AutoPan, Ringmodulator, Auto-Wah, Stereo-Delay, Tape-Echo, Reverse-Delay, Room, Hall, Plate und Custom-Reverb umfasst.

Mobiler Einsatz

Durch die kompakte Bauform (399 mm (B) × 133 mm (T) × 50 mm(H)) und  nur 1,3 kg Gewicht ist der ELZ_1 einfach zu transportieren und lässt sich durch den integrierten Lautsprecher und Batteriestrom (vier AA-Batterien) mobil einsetzen.

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • FM Synth (4 Operatoren mit Feedback und Verstimmung)
  • 8-Bit Wave Memory Synth (8-Bit Oszillator mit FM-Steuerung)
  • DNA Explorer (Extrahieren von Wellenformen aus Audiomaterial)
  • SiGrinder (Granularsynthese)
  • Standard OSC (Emulation der klassischen Wellenformen)
  • t-Customer OSC (Morphing zwischen zwei Wellenformen)
  • Masked Noise (Rauschgenerator)
  • Sand Flute (Spektral gefiltertes Rauschen)

Zur weiteren Verfeinerung des Klangs stehen vier Effekt-Slots (Drive/Mod, Modulation, Delay, Reverb) und ein virtuelles Filter bereit. Die Bedienung wirkte auf den ersten Blick sehr übersichtlich, denn die gesamte Klangerzeugung ist in fünf Gruppen aufgeteilt, die über die entsprechenden Funktionstasten (Osc, Env, Filter, FX, Arpeggio/Sequenzer) direkt erreichbar sind. Auch der Klang des handlichen, in einem soliden Stahlgehäuse untergebrachten Synthesizers wusste auf Anhieb zu gefallen: Druckvoll, vielseitig, mit einer charmanten digitalen Körnigkeit.

Verfügbarkeit: Sofort

Preis: 599 € (UVP)

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare