Hersteller_Sony
Test
2
02.03.2012

FAZIT
(4.5 / 5)

Um an meinem Intro anzuknüpfen: Dass ich das Gerät nach dem Test wieder zurückschicken musste, konnte ich verschmerzen! Doch einfach war es nicht, denn Sonys PCM-M10 bietet ein wirklich vernünftiges Paket: Die Audioqualität ist absolut professionell, wenngleich nicht in Sphären wie die des deutlich teureren PCM-D50. Wem auch ein etwas geringerer Funktionsumfang genügt, der darf sich nicht nur über das stimmige Preis-Leistungsverhältnis freuen, denn ich meine, einige kleine Ungereimtheiten in der Produktpolitik der Japaner ausmachen zu können: Anders als bei Automobilherstellern verfügt hier das kleinere (aber dafür eben jüngere) Modell über angenehme Features, die dem größeren schlicht fehlen. Besonders herauszustellen sind die Möglichkeit zur MP3-Aufzeichnung, die mitgelieferte Remote und der eingebaute Mini-Lautsprecher, der viele Abläufe vereinfachen kann. Mit folgender Kernaussage möchte ich schließen: Der PCM-M10 ist ein vernünftiges Gerät zu einem angemessenen Preis.

  • Pro
  • extrem lange Laufzeit
  • Remote im Lieferumfang
  • eingebauter Kontroll-Lautsprecher
  • großes Display
  • Contra
  • Facts
  • Größe: 62 x 114 x 21,8 mm
  • Gewicht: 187 Gramm mit Batterien
  • Anschlüsse: Line-In, Stereo-Mikrofoneingang, Phones-/Line-Out, USB
  • Stromversorgung: Akku, Netzteil oder vier AA-Batterien
  • Betriebsdauer bei Batteriebetrieb: Akku ca. 43 Stunden
  • Speichermedium: Memory Stick Micro, microSD, 4 GB interner Speicher
  • Besonderheiten: 96kHz/24Bit, eingebauter Lautsprecher
  • Zubehör: Batterien, USB-Kabel, CD-ROM mit Soundforge, Remote
  • Preis: 355,81 Euro (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare