News
1
16.07.2019

Sommer NAMM 2019: Fein, feiner, Supro Silverwood?

Keine zwei Wochen sind seit der Veröffentlichung der Supro Ozark vergangen, der vermeintlich ersten E-Gitarre von Jimi Hendrix, da legt die Firma mit der edlen Silverwood einen edlen Schinken oben drauf. Und die Lackierungen sind echt Sahne.

Supro Silverwood

Irgendwann in den 1960ern hatte Supro zur Silverwood gesagt, es sei die feinste E-Gitarre aus dem eigenen Hause. Fast 60 Jahre später wird sie in der Reissue Collection neu aufgelegt.

Wahlweise gibt es als Body-Holz Mahagoni oder Esche und je nach Vorliebe eine deckende oder transparente Lackierung wie Ash Natural, British Racing Green, Daphne Blue oder Transparent Red. Und alle können sich echt sehen lassen. Der Hals ist eingeleimt, der Übergang etwas abgeflacht und der Ahornhals bekommt ein nicht ganz vintage-getreues Pau Ferro Griffbrett. Bei der Mensur von 24,75“ ist man sich aber treu geblieben.

Supro-Silverwood

Drumherum gibt es ein Binding – das gilt auch für Hals und Headstock. Sieht dadurch wirklich edel aus, vor allem die transparente Version sieht edler aus, als man es sonst von Supro gewohnt ist. Wobei das Racing Green immer noch mein Favorit aller Farben an Gitarren ist, die ich gern sehe, aber nie lange bei mir bleiben – irgendwie schaffen es nur Burst-Lackierungen in meinen Bestand. Davon hat Supro leider nicht so viel im Programm.

Gold Foil Pickups

Alle Versionen der Silverwood sind mit dem neuen Supro Gold Poil Pickup an Hals und Steg ausgestattet. Die sollen nicht rauschen, aber für einen Singlecoil einen vergleichsweise hohen Output besitzen. Vor allem soll es sich laut Supro an den Vintage Sounds orientieren. In den 1950ern hießen sie noch Clear Tone Pickups – vermutlich ist der Nachbau denen sehr ähnlich.

Supro-Silverwood

Preis und Verfügbarkeit

Nicht nur für mich sieht die Supro Silverwood ziemlich lecker aus. Die Pickups, die Farben, das Binding … da stimmt einfach alles. Und der Preis ist auch nicht von schlechten Eltern: 899 USD für die Natural und Daphne Blue und 849 USD für die British Racing Green und Transparent Red. Hoffentlich laufen die mir mal beim Anspielen über den Weg. Zur Sommer NAMM werden sie vorgestellt, erfahrungsgemäß danach in den Handel verschifft.

Mehr Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare