Gitarre Hersteller_Seymour_Duncan
Test
1
08.12.2018

Seymour Duncan Jimi Hendrix Signature Strat Set Test

Tonabnehmer-Set

Are you experienced?

Das Seymour Duncan Jimi Hendrix Signature Strat Set ist als Hommage an Maestro Hendrix zu verstehen, der im Jahre 1968 den jungen Seymour W. Duncan bat, speziell für ihn optimierte Pickups zu wickeln. Knapp 50 Jahre später bietet der amerikanische Pickup-Hersteller ein vergleichbares Dreiergestirn an, das die Spezifikationen der Ursprungsmodelle umsetzt.

Hierbei wurde auf Authentizität Wert gelegt und so entspricht auch das Staggering der Polepieces einer umgedrehten Rechtshändergitarre mit Linkshänderbesaitung, eben ganz so, wie Hendrix seine Strat benutzte. Wie sich das Signature-Set in der Praxis schlägt, könnt ihr hier erfahren.

Details

Das Jimi Hendrix Set präsentiert sich mit drei Singlecoils inklusive weißem Kunststoffcover, in denen des Meisters Signatur eingraviert wurde. Zum Lieferumfang gehören jeweils zwei Pickup-Schrauben und zwei Gummis zur Montage der Singlecoils im Pickguard sowie ein Hendrix-Sticker und ein kleines Heftchen. Die Tonabnehmer wurden zweiadrig konzipiert und so stehen jeweils zwei 300 mm lange abgeschirmte Anschlusskabel pro Pickup zur Verfügung.

Die Spezifikationen der Tonabnehmer sind leider nicht einzeln ersichtlich, doch der Hersteller gibt einen Wert von 6,07 Ω für jedes Modell an. Das Tonabnehmerset ist mit gestaggerten Alnico 5 Magneten ausgestattet, und wie eingangs erwähnt, ist das Staggering invertiert, um dem Hendrix-Sound so nahe wie möglich zu kommen. Da Hendrix Linkshänder war und eine Rechtshändergitarre spielte, standen die Polepieces quasi verkehrt herum, d.h., die Magnetposition der tiefen E-Saite entspricht hier der hohen E-Saite etc. Das String-Spacing der Polepieces bemisst sich nach den Standarddimensionen und schlägt mit 48,9 mm bzw. 1,925" in der Stegposition zu Buche.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare