Gitarre Hersteller_Seymour_Duncan
Test
1
13.12.2018

Seymour Duncan California 50’s Set SSL-1 Test

Pickup-Set für Stratocaster

50er Sound für die Strat

Mit dem Seymour Duncan California 50s Set bietet der amerikanische Tonabnehmer-Spezialist ein Singlecoil-Trio an, das sich an den ursprünglichen Sound der ersten Stratocaster-Modelle der 50er Jahre anlehnt. Die Fender Stratocaster war bekanntlich ab April 1954 erhältlich und zeichnete sich, nicht zuletzt aufgrund des Ahorngriffbretts, durch einen glasklaren und glockigen Sound aus, der die 50er und 60er Jahre prägte.

Obwohl die hier vorgestellten Modelle auch einzeln unter dem etwas unromantischen Namen SSL-1 erhältlich sind, wurden im California 50s Set drei Pickups für Hals, Mittel und Stegposition optimal zusammengestellt, die verglichen mit den Einzelpreisen der Tonabnehmer auch noch einen Hauch günstiger sind.

Details

Das Seymour Duncan California 50s Set kommt mit drei Singlecoils mitsamt weißen Tonabnehmer-Kappen und inklusive Schrauben und Gummis zur Montage im Pickguard. Pro Tonabnehmer sind jeweils zwei 300 mm lange Anschlusskabel vorgesehen, zweiadrig und mit Abschirmung. Die Widerstände der Einzelpickups sind leider nicht separat ersichtlich, doch der Hersteller gibt einen Wert von 6,5 kΩ für jedes Modell an.

Alle Tonabnehmer sind mit gestaggerten Alnico 5 Magneten ausgestattet, die sich also unterschiedlich weit den Saiten entgegenstrecken. Den mittleren Pickup hat man in Polarität und Wicklung invertiert (RWRP), um Brummfreiheit in den Zwischenpositionen zu biet en. Das String-Spacing der Polepieces orientiert sich an Standardwerten und bemisst sich auf 48,9 mm in der Bridge-Position.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare