Gitarre Hersteller_Seymour_Duncan
Test
1
02.01.2019

Fazit
(5 / 5)

Das Seymour Duncan Antiquity Texas Hot ist ein vielseitig einsetzbares Pickuptrio, das, anders als der Name suggeriert, wesentlich mehr Bereiche abdecken kann, als nur Texas Blues. Der Cleanbereich überzeugt durch klare und mittenbetonte Sounds, die eine Nuance weniger Schärfe und Höhen besitzen als andere Singlecoils. Der Midgain- bis Crunchbereich ist dank dieser Mitten dann auch das Wohlfühl-Terrain dieser Pickupkombination. Hier erhält man durchsetzungsfähige Rhythmus- und Leadsounds und der Stegtonabnehmer weiß durch seinen höheren Ausgangspegel auch noch etwas mehr Gain aus dem Amp zu kitzeln.

Freunde von Rock- und Bluessounds, die auch cleane und leicht angezerrte Bereiche abzudecken haben, finden hier ein hervorragendes und ausgewogenes Set. Der Preis ist bedauerlicherweise nicht ganz günstig, lässt sich aber mit der gebotenen Soundqualität rechtfertigen.

  • Pro
  • prägnante Mitten
  • gut balancierte Höhen
  • flexibler Einsatzbereich
  • höherer Output an der Stegposition
  • Contra
  • keins
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Seymour Duncan
  • Modell: Antiquity Texas Hot Strat Set
  • Typ: Singlecoil Pickup-Set für Strat
  • Widerstand: 6,13 kΩ (Hals)
  • Widerstand: 6,3 kΩ (Mitte)
  • Widerstand: 9,66 kΩ (Steg)
  • Magnet: Alnico 2
  • Kabel: zweiadrig mit Abschirmung
  • Polepiece-Spacing: 48,9 mm
  • Pickup-Kappen: Kunststoff
  • Farbe: creme, gealtert
  • Abmessungen: 70 (84) x 16 (23) x 16 mm (B x T x H, Angaben in Klammern gelten für Sockel)
  • Länge Anschlusskabel: 320 mm
  • Lieferumfang: Schrauben, Federn
  • Ladenpreis Set: 378,00 Euro (Dezember 2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare