Hersteller_Sennheiser
Test
2
25.11.2013

Fazit
(3.5 / 5)

So ist das mit Ikonen. Meines Erachtens haben beide HD-25 Modelle neben vielen Vorzügen wie Tragekomfort, Isolation und Pegelfestigkeit auch eine Achillesferse: Beim HD-25 Aluminium wäre dies der übertrieben geboostete Bassbereich, der klangliche Beurteilungen bzw. Eingriffe nur schwer zulässt. Dies ist eine Tatsache und keine Geschmacksfrage. Wer bereit ist, rund 250 Euro für einen praktischen wie markanten DJ-Kopfhörer auszugeben, der sich aufgrund einer hervorragenden Isolation ggf. unter Einsatz eines Equalizers zum Monitoring eignet, wird vielleicht sein Glück im HD-25 Aluminium finden. Der HD-25 C II hingegen bietet aufgrund eines gutmütigeren Frequenzverlaufs universellere Einsatzmöglichkeiten, da er in gewissen Maßen auch klangliche Beurteilungen und Eingriffe ermöglicht.

Schade nur, dass anscheinend die proprietäre Steckverbindung zum Wandler Probleme bereitet, was eigentlich einen krassen Widerspruch zum allgemeinen Image der HD-25 Modelle darstellt. Soweit ich dies beurteilen kann, ist es leider kein Einzelfall und besonders in dieser Preisklasse schwer zu tolerieren. Ohne diesen Fehler nimmt der HD-25 unter den Kopfhörern für mich den Platz ein, den ein Shure SM-57 unter den Mikrofonen und eine NS10 unter den Monitoren besetzen. Kompakte, unbeugsame, laute Rampensau!

Für beide HD-25 Modelle spricht, dass man durch die Austauschbarkeit nahezu aller Bauteile technische Probleme in der Regel selber in den Griff bekommt sowie durch diverses Zubehör optisch wie auch den Komfort betreffend den Kopfhörer nach eigenen Bedürfnissen gestalten kann. Somit vergebe ich dem „klassischen“ HD-25 C II 4 Sterne und der Alu-Variante 3 Sterne.

Weiterer Kommentar Catharina Boutari:

„Die beiden Sennheiser HD-25 sitzen sehr gut auf meinen Ohren und tragen sich entsprechend gut. Beide klingen sehr direkt, allerdings nicht so räumlich, wie die anderen Modelle. Der Bass ist bei beiden Modellen sehr präsent, was beim Einsingen von Beat-orientierter Musik von Vorteil ist, da man so mehr im Geschehen ist.“

Weiterer Kommentar Felix Klostermann:

„Die beiden Sennheiser HD25 kenne ich vor allem aus meinem DJ- Bekanntenkreis, da hier fast alle auf ihn schwören. So werden regelmäßig von mir gemischte Dancenummern bzgl. ihres Basskellers auch damit gegengecheckt. Ich persönlich kann im Studio mit ihnen nichts anfangen, das sie mir viel zu „kompakt“ sind. Im lauten Umfeld ist aber gerade das von Vorteil, also zum Beispiel auch im Aufnahmeraum, um beispielsweise Mikros zu rücken. Die Verarbeitung, besonders die Wackelkontakte an den Ohrmuscheln, finde ich in Anbetracht des Preises nicht okay.“

  • Pro:
  • sehr gute Isolation
  • hohe Pegelfestigkeit
  • sehr guter Tragekomfort
  • abklappbare Ohrmuschel
  • Austauschfähigkeit der Bauteile
  • vielfältiger Einsatz (HD-25 C II)
  • gutmütiger Frequenzgang (HD-25 C II)
  • Contra:
  • Kabel nicht einfach austauschbar
  • anfällige Verbindung zum Wandler (HD-25 C II)
  • Bassabstimmung (HD-25 Aluminium)
  • Preis (HD-25 Aluminium)
  • FEATURES
  • DJ/Studio-Kopfhörer
  • geschlossen
  • dynamisch
  • ohraufliegend
  • Kabelführung rechts
  • glattes Kabel 2m (HD-25 Aluminium)
  • Spiralkabel 1,2 bis 3m
  • Stereo-Adapter 3,5/6,3mm
  • Gewicht 190g (HD-25 Aluminium), 140g (HD-25 C II)
  • Impedanz 70 Ohm
  • Schalldruck 120dB
  • Übertragungsbereich 16 - 22.000 Hz (-3db / HD-25 C II)
  • Nennbelastbarkeit 200 mW
  • Preis Sennheiser HD-25 Aluminium:
  • EUR 296,31 (UVP)
  • EUR 249,- (Straßenpreis)
  • Preis Sennheiser HD-25 C II
  • EUR 236,81 (UVP)
  • EUR 199,- (Straßenpreis)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare