News
3
20.10.2021

Samples der Woche: SEQUIS, Keemun, Quadral und kostenlose Angebote

Samples der Woche berichten auch diesen Mittwoch wieder über Sample-Instrumente und Sample-Packs. Native Instruments SEQUIS lässt euch mit einem ausgefuchsten Sequencer akustische Aufnahmen zu polyrhythmischen Gebilden verarbeiten. Quadral von Soundiron eignet sich für Musik und cinematische Klänge. Bei Wedge Force Keemun geht es um nichts anderes als Bass. Den Abschluss machen zwei kostenlose Downloads. Viel Spaß und bis nächste Woche!

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

Native Instruments SEQUIS

Native Instruments SEQUIS

Native Instruments SEQUIS

Der Hersteller bezeichnet SEQUIS als einen „akustischen Sequencer“. Damit sollt ihr spielend neue Melodie-Loops, dynamische Pads und rhythmische Patterns erstellen. Das in Zusammenarbeit mit Orchestral Tools entstandene Kontakt-Instrument sieht auf der Oberfläche ziemlich einfach aus. Ihr wählt aus einer Palette verschiedener Klänge ein Preset aus und bearbeitet dieses dann mit einigen Kontrollen. Vom Kino bis zum Dancefloor – mit SEQUIS sollt ihr immer passende Sounds zusammenstellen.

Gitarren, Streicher, Flöten, Percussion oder Stimmen bilden das Fundament, alle diese Quellen wurden mit diversen Spieltechniken aufgenommen. 400 Presets sind dabei herausgekommen. Zum Editieren bietet das Kontakt-Interface dann aber einige weitere Screens, wo ihr nicht nur die Sequenzen bearbeitet, sondern Effekte, Modulationen oder den Groove einstellt. Dabei ist SEQUIS so ausgelegt, dass dabei auch polyrhythmische Sequenzen entstehen können.

Weil ihr es mit einem Kontakt-Instrument und mit Native Instruments zu tun habt, gibt es natürlich Support für NKS und Komplete Kontrol. SEQUIS läuft mit dem kostenlosen Kontakt Player oder der Vollversion von Kontakt – ab Version 6.6.0 und aufwärts. 4,3 GB umfasst der Download, unkomprimiert kommt ihr auf 7,3 GB. Bis zum 3. November 2021 bezahlt ihr 149 Euro, der reguläre Preis liegt bei 199 Euro.

Native Instruments SEQUIS

Soundiron Quadral

Soundiron Quadral

Soundiron Quadral

Neue Inspiration will euch Soundiron mit Quadral anbieten. Und was gibt es dafür Schöneres als eine Zufallsfunktion? Die kann als Ausgangspunkt für 16 Kategorien Soundmaterial wie atmosphärischer Synth-Pad, Arpeggios, Bässe, Leads, Plucks oder FX dienen. Auf vier Quadranten stellt ihr damit Sound-Layer her, die nach Orgeln, Ambiences oder sich bewegenden Texturen klingen. Die Ouroboros Modulation Engine und ein zum Tempo synchronisierbares X/Y-Pad unterstützt euch beim Sound-Design. Über 200 Presets dienen als Startpunkt eurer musikalischen Reise. Für weitere Bearbeitungen stehen Filter (auf jedem Quadranten), ein spezielles Arpeggiator-System und diverse Modulatoren zur Verfügung.

Quadral besteht aus 384 Samples in 24 Bit und 48 kHz, die mit dem zugehörigen NKI-File 3 GB auf der Festplatte einnehmen. Die Vollversion von Kontakt 5.8 ist erforderlich, eine PDF-Anleitung findet ihr auf der Hersteller-Website. Und jetzt noch die Info zum Preis: 25 US-Dollar bezahlt ihr für kurze Zeit, später sind 39 US-Dollar fällig.

Soundiron Quadral

Wedge Force Keemun

Wedge Force Keemun

Wedge Force Keemun

Ihr wollt Bass? Kriegt ihr mit Keemun! Noch genauer gesagt, bekommt ihr mit diesem Plug-in sogar „einen richtigen Bassisten in eurem Keyboard“ – so sagt es jedenfalls die Produktseite des digitalen Vertriebs Plugin Alliance. Ganz besonders wichtig ist hier, dass es hier um pure Bass-Sounds geht, die lediglich über einen DI-Eingang aufgenommen wurden. Denn ihr sollt den Bass selbst mit EQ versehen, Effekten bearbeiten oder (virtuell) reampen.

Und es gibt noch eine Besonderheit. Die Entwickler von Wedge Force benutzen nämlich die proprietäre Synthetic Force Engine II. Die kombiniert Samples mit synthetisch erzeugten Sounds. So entsteht jede einzelne gespielte Bassnote quasi in Echtzeit, was für eine besonders realistische Spielweise sorgt – egal ob es um Slides, Bends, Mutes, Slaps oder andere Techniken geht.

Über MIDI CC belegt ihr die Regler eures MIDI-Keyboards so, dass ihr damit auf die verschiedenen Spieltechniken zugreift. Auf Wunsch aktiviert ihr zufälliges Detuning, was ebenfalls für ein etwas natürlicheres Spiel sorgen soll.

Wege Force Keemun läuft als VST2, VST3, AU und AAX Native auf macOS (10.9 bis 11) und Windows (7 bis 10). Für kurze Zeit bezahlt ihr 79,99 US-Dollar, der reguläre Preis beträgt 199 US-Dollar. Das Plug-in ist auch bei den MUSICIAN, ESSENTIAL & MEGA Bundles von Plugin Alliance enthalten.

Plugin Alliance

Kostenlos: Nikodemos T. Demontron

Nikodemos T. Demontron

Nikodemos T. Demontron

Halloween naht, da solltet ihr mit ein paar gruseligen Sounds vorbereitet sein. Nikodemos T. kommt da wie gerufen und präsentiert uns Demontron. Dieses Kontakt-Instrument hat sechs Sounds in petto, die ihr mit ein paar Parametern zurechtbiegen könnt. Die Idee lehnt sich an das Konzept eines Mellotrons an, nur dass ihr es hier eben mit digitalen Loops zu tun habt. Der Download ist kostenlos, Kontakt 6.5.2 oder neuer ist in der Vollversion erforderlich. Das Video unten zeigt euch, dass ihr hiermit durchaus etwas anstellen könnt.

Nikodemos T.

Kostenlos: Black Octopus Sound Wicked Drum Hits 2

Black Octopus Sound Wicked Drum Hits 2

Black Octopus Sound Wicked Drum Hits 2

Bis zum 7. November 2021 bekommt ihr bei VST Buzz die Wicked Drum Hits 2 des Herstellers Black Octopus Sounds gratis – normalerweise kosten die 22 Euro. 400 Drum-Samples stecken da drin: 100 Snares, 75 Kicks, 50 gestimmte Kicks, 25 Crash/Ride-Sounds, 50 FX, 75 HiHats und 25 Toms. Ist die Checksumme 400? Dann habe ich mich nicht vertippt! Die Sounds lassen sich natürlich mit den gängigen DAWs und Software-Samplern benutzen. Alle weiteren Infos findet ihr bei VST Buzz.

VST Buzz

Videos

Verwandte Artikel

User Kommentare