Podcast
9
01.07.2013

Podcast: Kunsthandwerker - Conor O'Brien u.a. zu Sequencer, Synth & Co

Ein Blick in die Werkstatt bei den Villagers, Laing, Rodney Hunter, Rudimental und Brandt Brauer Frick

Die Villagers um Conor O'Brien werden in der Presse abgefeiert. Auch Laing, Brandt Brauer Frick, Rudimental und Rodney Hunter gehören zu den Acts der Stunde. Für Jan Kuhlmann öffnen die Künstler ihren Werkzeugkoffer. Welches Programm wird benutzt und wie? Sind Sequencer reine Werkzeuge, oder eignet sich eine DAW auch für kreative Schützenhilfe? Die Jagd nach dem Sound geht weiter!

Der Enstehungsprozess des zweiten Albums "Awayland" der Villagers war ein sehr schwieriger: Da der Bandchef Conor O'Brien eine kreative Durststrecke durchwanderte, setzte er sich hin und experimentierte im Sequencer an Klängen. Daraus entstanden elektronische Songs, die er in sein gewohntes akustisches Gewand umkleidete. Auch die Texte kamen erst im Nachhinein dazu. 

Seine Werkzeuge: Roland SP 404, Juno 60 und Ableton LIVE. Wie der Name schon sagt, wird letzteres auch auf der Bühne verwendet. Die Briten von Rudimental nutzen die DAW-Software aber deutlich ausgiebiger bei ihren Shows. Bei ihnen ist das Programm die zentrale Schaltstelle zwischen den einzelnen Band-Mitgliedern und zeichnet sich für das gesamte Beat-Gerüst verantwortlich. Auch die Elektronik Künstler von Brandt Brauer Frick sind von der DAW begeistert und fiebern bereits auf die neue Version, die unlängst in die Händlerregale gewandert ist (Test hier!). Vor allem die Audio-to-MIDI Funktion begeistert die Hauptstädter. 

Auch der österreichische Elektro-Musiker Rodney Hunter verwendet Ableton. Er möchte sich aber nicht nur auf eine DAW beschränken: Neben Live ist er auch mit Apples Logic und Pro Tools von Avid zu Gange. Welches Programm dabei welche Aufgabe erfüllt erzählt er euch in diesem Interview. Nicola Rost von Laing hat dagegen Cubase von Steinberg auf ihrem Rechner. Und dabei benutzt sie vor allem Software Synthesizer. Dabei sind es vor allem pragmatische Gründe: Sugarbites und Native Instruments liefern die technischen Möglichkeiten, um die Produktion in den eigenen vier Wänden platzsparend zu ermöglichen.

Wie die Werkstätten genau aussehen, erklären die Kunsthandwerker im bonedo.de Podcast mit Jan Kuhlmann

Mit Rudimental und Brandt Brauer Frick haben wir bereits ausführliche Interviews geführt: Podcast: Rudimental & Podcast: Brandt Brauer Frick 

Verwandte Artikel

User Kommentare