Hersteller_Pioneer
News
5
16.03.2010

Pioneer präsentiert den DJM-2000

Der perfekten Partner für den CDJ-2000 ?!

Der brandneue DJM-2000 ist Pioneers leistungsstärkster Performance-Mixer und die perfekte Ergänzung für das neue digitale Deck CDJ-2000, das den aktuellen Industriestandard definiert.

 

Mit einem innovativen Touchscreen und einer großen Anzahl von Remix-Effekten ist der DJM-2000 der ultimative Club-Mixer. Nicht weniger als sechs Effektprozessoren bilden die Grundlage für Hunderte von Kombinationen zur Musikmanipulation, sodass jeder DJ einen ganz individuellen Sound entwickeln kann.

 

Mit dem neuen DJM-2000 können erweiterte Funktionen, die bisher nur mit Software verfügbar waren, jetzt auch mit physischen Bedienelementen genutzt werden. Dank des intuitiven Layouts des DJM-2000 finden sich bestehende Pioneer DJM-Anwender sofort zurecht, sodass sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können, ohne sich mit der zugrunde liegenden technische Komplexität auseinandersetzen zu müssen.

 

Der neue Mixer der Spitzenklasse wurde mit der Unterstützung zahlreicher internationaler DJs entwickelt. James Zabiela, Roger Sanchez, Eddie Halliwell, Tom Middleton, die Swedish House Mafia, Paul Woolford, John „00“ Fleming und der von Radio 1 bekannte Hard Dance-DJ Kutski haben den DJM-2000 in verschiedenen Entwicklungsphasen getestet und ihm beste Noten gegeben.

 

Durch die Kombination aus dem Mixer DJM-2000 und dem CDJ-2000 steht eine neue, Performance-orientierte Plattform bereit, auf der sich die immer futuristischere Kunstform des DJing in den nächsten zehn Jahre voll entfalten kann.

 

Der DJM-2000 stellt einen neuen Ansatz dar, bei dem die beste DNA unserer Top-Mixer mit aufregenden Innovationen kombiniert wird, um Mixing auf einem bisher ungeahnten Niveau zu ermöglichen. Dank der vom EFX-1000 übernommenen Funktionen wird kein externes Effektgerät benötigt, und die Touchscreen-Technologie des SVM-1000 sorgt für einen hohen Bedienkomfort.

  

Die Funktion ProDJ Link erleichtert den Wechsel von einem DJ zum nächsten. DJs können Musikbibliotheken auf allen Decks gemeinsam verwenden, da bis zu 4 CDJ-2000/CDJ-900 per LAN-Kabel mit dem Mixer verbunden werden können. Hierbei wird mit zwei per USB-Eingang verbundenen Laptops gearbeitet, auf denen rekordbox läuft.

 

Auch die Funktionalität des DJM-2000 ist beeindruckend. Das grundlegende Layout der als Clubstandard etablierten Pioneer DJM-Serie wurde beibehalten, aber durch ein größeres, genau in der Mitte des Mixers positioniertes Bedienfeld optimiert. Mit dem ersten 15-cm-LCD-Multitouch-Panel kann der DJ Touchpanel-Effekte verwenden und optisch kontrollieren. Darüber hinaus bietet der Mixer Beateffekt- und INST FX-Funktionen, sodass der DJ den Sound spontan ändern kann, ohne mehrere Geräte anschließen zu müssen. Diese hohe Flexibilität ermöglicht einzigartige Performances.

 

Ein weiteres Highlight der INST-Effekte besteht darin, dass sie individuell für jeden der vier Kanäle verfügbar sind. Sie ermöglichen eine genauere Steuerung der Filter, und der Hi-, Mid- und Low-EQ jedes Kanals kann zum Isolator umgeschaltet werden, sodass der DJ eine größere Auswahl hat.

 

Mit der HID-Steuerung (Human Interface Device) des CDJ-2000 und CDJ-900 kann ohne Timecode-Vinyl mit virtuellen Decks gearbeitet werden, und die eingebaute Soundkarte des DJM-2000 vereinfacht die Verbindung mit dem Mac oder PC erheblich.

 

HAUPTMERKMALE:

Neues Layout des Bedienfelds ermöglicht originellere Musikarrangements

Pioneer hat das Bedienfeld in der Mitte des Mixers positioniert, um eine besonders intuitive Bedienung zu ermöglichen. DJs können der Musik nicht nur durch Drehregler Arrangements hinzufügen, sondern auch per Tap sowie mit der neuen Trace-Methode in den drei Effektbereichen. Die drei Effektbereiche können auch gemeinsam verwendet werden, sodass der DJ noch mehr Möglichkeiten für originelle Arrangements nutzen kann.

 

15-cm-Multitouch-Farbdisplay

Mit Pioneers branchenweit erstem* 15-cm-LCD-Multitouch-Panel kann der DJ das Ergebnis von Effekten sehen und hören und den Mixer so einfach und intuitiv bedienen wie kein Modell zuvor.

 

Drei Performance-Modi

Pioneer hat dem Mixer drei Performance-Modi hinzugefügt: FREQUENCY MIX für einen präziseren Musikmix, SIDECHAIN REMIX mit sieben Arten von dynamischen Effekten sowie vier MIDI-Modustypen, in denen der DJ mit einem Computer arbeiten kann. Mit dieser großen Auswahl von Modi wird jedes DJing-Szenario unterstützt. Mit dem einzigartigen neuen EQ Cross Fader wird Frequenzmixing auf ein ganz neues Niveau gebracht.

 

Optimierte BEAT EFFECTS zur Manipulation jeder Frequenz und zur beatgekoppelten Änderung von Sounds

Die äußerst beliebte BEAT EFFECT-Funktion der DJM-Reihe ist beim neuen DJM-2000 in einer weiterentwickelten Version verfügbar. Mit EFFECT FREQUENCY kann der DJ bestimmen, in welchem Ausmaß die Effekte auf jedes Frequenzband angewendet werden. So kann ein Echo nur auf die Vocals gelegt oder der Hi-Hat-Rhythmus verdoppelt werden. Mit dieser Flexibilität werden Performances möglich, die bisher undenkbar waren. Effekte und Beats können per Tastendruck blitzschnell ausgewählt werden, sodass ohne Verzögerung zwischen verschiedenen Aktionen gewechselt werden kann.

 

6 INST FX-Funktionen für jeden Kanal (mit Drehregler)

Der DJM-2000 bietet sechs Arten von Effekten (NOISE, HPF, LPF, JET, ZIP und CRUSH) mit einem HP und LP FILTER-Knopf für jeden Kanal. Mit dem PARAMETER-Knopf kann jeder Effekt genau abgestimmt werden. Innovative Effekte wie NOISE (ein Rauschgenerator) eröffnen in Kombination mit neuen Beateffekten wie GATE, SLIP ROLL oder MULTI-TAP vielseitige Remix-Möglichkeiten.

 

Verbinden von 4 CDJ-900/2000 und 2 rekordbox-Laptops per ProDJ Link

Mit ProDJ Link kompatible Pioneer DJ-Player (CDJ-2000 und CDJ-900) sowie Computer mit installiertem rekordbox können per LAN-Kabel mit dem Mixer verbunden werden, sodass Musik von einer einzigen Quelle auf 4 Playern genutzt werden kann.

 

Speichermedien

Auf einer SD-Karte*2 oder einem USB-Speichermedium gespeicherte Musikdateien und Steuerungsdaten können über diesen Mixer auf bis zu vier Playern des Modells CDJ-2000 oder CDJ-900 gemeinsam genutzt und gespielt werden.

 

rekordbox LINK

Die Musikdateien und Steuerungsdaten von rekordbox können über diesen Mixer auf Playern des Modells CDJ-2000 oder CDJ-900 gelesen und abgespielt werden.

 

Live-Sampler

Sound vom MIC-Eingang oder MASTER*4-Ausgang kann auf diesem Mixer aufgezeichnet und auf einem CDJ-2000 oder CDJ-900 abgespielt werden. MIC-Aufzeichnungen können auf den verbundenen CDJs sofort zum Scratching oder für andere Aktionen genutzt werden.

Verwandte Artikel

User Kommentare