News
5
11.09.2017

Pioneer präsentiert DDJ-XP1 Pad-Controller für rekordbox dj

Pioneers Pad-Controller DDJ-XP1 wendet sich an Nutzer von rekordbox dj und dvs, die auf der Suche nach einem MIDI-Controller sind, mit dem sie DVS- und DJ-Funktionen der Software triggern können. Das Gerät ist mit 16 Performance-Pads ausgestattet, die in Abhängigkeit von der gewählten Funktion unterschiedliche Beleuchtungszustände annehmen können. Beispielsweise beim Abfeuern von Hotcues, Pad-FX, Beat-Jumps, dem Sampler und Beat-Loops sowie den mit rekordbox 5.03 verfügbaren neuen Features wie Key-Shift, Key-Sync und Keyboard-Modus.

Im oberen Bereich des Controllers kontrollieren zahlreiche Bedienelemente Loops, Syncing, Master-Tempo, Quantisierung, Slip und die Decks 3 und 4, um nur einige zu nennen. Silent-Cue startet die Musik sofort mit dem richtigen BPM-Wert neu, wenn Play am gestoppten Deck gedrückt wird. Damit wird verhindert, dass man die Beschleunigung des Plattenspielers am Anfang hört. Ein Pad-Editor dient zum Konfigurieren der Performance-Pads (Beispiel: oben Hotcues, unten Sampler etc.). Rechts und links sind zudem zwei Slide-FX-Touchslider für die Effektsteuerung auszumachen.

Pioneer hat sich hinsichtlich des Layouts vom DDJ-SP1 für Serato inspirieren lassen, allerdings doppelt so viele, nun mehrfarbige Pads verbaut, jedoch auf das Quartett FX-Pots pro Seite verzichtet. Nach wie vor setzt der Hersteller auf das Querformat, damit fühlt sich der DDJ-XP1 am wohlsten hinter einem Mixer wie dem DDJ-450, dem DJM-250MK2 oder auch einem DJ-Controller mit weniger Performance-Tools. Einen neuen Ständer (DJC-STS1) und eine neue Tasche (DJC-XP1-Bag) für den DDJ-XP1 hat Pioneer ebenfalls bald im Sortiment.

Der DDJ-XP1 ist ab September 2017 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 259 € lieferbar. Rekordbox dj und rekordbox dvs im Wert von 239 € sind im Lieferumfang enthalten.

Verwandte Artikel

One Circle: Die Detroit–Berlin-Achse lebt

Die Achse Detroit–Berlin war seit den frühen 90er-Jahren immer eine gute, friedliche, produktive und musikalisch inspirierende Verbindung. Im Hebbel am Ufer (kurz: HAU) wird das vom 30. Mai bis zum 02. Juni 2018 gefeiert: mit Musik, Talk und Performances.

User Kommentare