NAMM_2017 Hersteller_Roland
News
3
20.01.2017

NAMM 2017: Roland zeigt das RD-2000 Stagepiano

Zwei Sound-Engines und jede Menge Controller

Roland zeigt auf der NAMM Show 2017 das RD-2000 Stagepiano. Das neue Topmodell ist mit zwei Sound-Engines ausgestattet und bietet umfassende Controller-Funktionen.

Mit dem Roland RD-2000 wird die ehrwürdige RD-Serie von Stagepianos auf den neuesten Stand gebracht. Das RD-2000 wartet mit zwei Sound-Engines auf. Die akustischen Pianos basieren auf dem V-Piano und sind voll polyphon. Die E-Pianos werden mit der SuperNATURAL-Technik erzeugt und umfassen die Klassiker der 1970er-Jahre und die Sounds des Roland RD-1000 und MKS-20 aus den 80ern. Diese Einheit ist 128-stimmig polyphon. Das Ganze wird mit der PHA-50 Tastatur und einer umfangreichen Effektsektion kombiniert.

Das Roland RD-2000 ist als Schaltzentrale für das Bühnensetup konzipiert und bietet umfassende Controller- und Masterkeyboard-Funktionen. Dazu gehören ein Szenenspeicher, Drehregler und Fader mit LED-Beleuchtung und acht interne und externe Tastaturzonen.

Auch anschlussseitig ist für alles gesorgt: Neben einem Hauptausgang, der als XLR- und Klinkenbuchsen ausgeführt ist, gibt es einen weiteren Stereoausgang, der flexibel zugewiesen werden kann. Dazu kommen ein Stereo-Input, vier Pedalanschlüsse, MIDI (In, Out1, Out2/Thru) und zwei USB-Anschlüsse. Über den USB COMPUTER Port kann das RD-2000 auch als USB Audiointerface genutzt werden.

Mehr Informationen findet ihr auf der Website des Herstellers

Hier geht es zur NAMM 2017 Gesamtübersicht

Verwandte Artikel

User Kommentare