NAMM_2015 Hersteller_Moog
News
3
19.01.2015

NAMM 2015: Moog System 55, System 35 und Model 15

Moog kündigt Neuauflage der Synthesizer-Modularsysteme an

Pünktlich zur NAMM Show 2015 hat Moog angekündigt, die drei legendären Synthesizer-Modularsysteme System 55, System 35 und Model 15 zurückzubringen. Die drei Systeme erschienen ursprünglich im Jahr 1973 und sollen nun in streng limitierten Stückzahlen wieder aufgelegt werden.

Die Modularsysteme der Firma Moog wurden in den 1970er-Jahren von Musikern wie Keith Emerson, Stevie Wonder und Brian Eno verwendet und gelten als Meilensteine der Synthesizerentwicklung, wenn nicht sogar der Musikgeschichte. Für ihre Wiederauferstehung wurden die Original-Schaltpläne und -Platinenlayouts verwendet. Die Module werden in Handarbeit mit traditionellen Methoden gefertigt, von handbestückten Platinen bis hin zu im Fotoätzverfahren hergestellten Aluminium-Frontplatten.

Die drei Modularsysteme werden auf Bestellung in streng limitierten Kleinserien hergestellt. Vom System 55 wird Moog 55 Exemplare fertigen, das System 35 soll 35 mal hergestellt werden und das kleinere Model 15 wird in einer Auflage von 150 Stück erscheinen. Zusätzlich soll es eine Neuauflage des Sequencer Complement B Expansion Cabinets und eine optionale, duophone Tastatur mit fünf Oktaven geben.

Allerdings solltet ihr schon mal mit dem Sparen anfangen: Das System 55 soll 35.000 US-Dollar kosten, das System 35 gehört euch für 22.000 Dollar und für das Model 15 muss man immerhin noch 10.000 Dollar in die Hand nehmen.

Mehr Informationen findet ihr auf www.moogmusic.com

Verwandte Artikel

User Kommentare