Hersteller_Moog
News
3
12.05.2017

Moogfest 2017 Preview

Moog Drummer From Another Mother und mehr!

Vom 18.-21. Mai läuft in Durham / North Carolina das Moogfest 2017. Mit dem Drummer From Another Mother Percussion Synthesizer, der in diesem Jahr im traditionellen Synth Building Workshop gebaut wird, ist das erste Highlight diesmal schon im Voraus bekannt. 

Schon im letzten Jahr war das heimliche Highlight beim Moogfest der Synth Building Workshop, der Interessierten die Möglichkeit gibt, einen eigenen Moog Synthesizer unter fachkundiger Anleitung zusammenzubauen. Beim Moogfest 2016 hatte Moog mit dem Brother From Another Mother überrascht, den Inhaber des Engineer Passes bauen und mit nach Hause nehmen durften. Dieses Mal wurde das Projekt schon vorher angekündigt und wie unschwer zu erkennen ist, bekommt der Mother-32 ein weiteres Familienmitglied zur Seite gestellt. Der Drummer From Another Mother ist ein Drum und Percussion Synthesizer mit Sequencer im gleichen, Eurorack-kompatiblen Format wie der Mother-32.

Der Haken daran: Die Engineer Tickets sind nicht gerade günstig und der Workshop bereits ausgebucht. Also bleibt der Drummer From Another Mother leider eine exklusive Geschichte für einige Auserwählte. Es sei denn, Moog erhört die immer lauter werdenden Rufe, ihn und auch den Brother regulär herauszubringen. Immerhin war auch der Werkstatt-01 ursprünglich ein Moogfest DIY-Projekt, das später doch in den Handel kam. 

< >

Auch für alle, die nicht in den Genuss kommen, ihren eigenen Drum Synthesizer zu bauen, wird das Moogfest einiges zu bieten haben. So hat Moog bereits angekündigt, das System IIIc Modularsystem aus den 1960ern in limitierter Auflage wieder herzustellen. Das wird natürlich eher ein exklusives Schaustück für nostalgische Besserverdienende. Aber wer weiß – vielleicht lässt Moog ja auch noch eine Katze aus dem Sack so wie im letzten Jahr den Minimoog Model D. Angesichts der höchst kreativen Konkurrenz stünde es dem Traditionshersteller aber gut zu Gesicht, den Blick nicht nur auf die Legenden aus eigenem Hause zu richten, sondern auch mal wieder mit einer echten Innovation um die Ecke zu kommen. Wir sind gespannt! 

Auf dem Moogfest geht es aber längst nicht mehr nur um Synthesizer. Über vier Tage wird auf dem Festival ein vielseitiges Programm aus Konzerten, Filmen, Workshops, Performances, Ausstellungen, Diskussionsrunden und vielem mehr geboten. Themen sind unter anderem die Zukunft der Kreativität, Hacking-Systeme und Instrumentendesign. Auch mit ausgefalleneren Themen wie "Sci-Fi Wishes & Utopian Dreams", Techno-Schamanismus und Transhumanismus kann man sich auf dem Moogfest 2017 beschäftigen, und in diesem Jahr geht es angesichts der aktuellen Entwicklung in den USA ausdrücklich auch um kreativen Protest.

Das Moogfest 2017 findet vom 18.-21. Mai 2017 in Durham, North Carolina (USA) statt.

Alle Infos und das komplette Programm findet ihr auf www.moogfest.com

Verwandte Artikel

User Kommentare