Hersteller_Moog
News
3
17.05.2017

Moogfest 2017: Moog präsentiert den Subsequent 37 CV

Sondermodell des Sub 37 mit CV/Gate Outputs

Moog präsentiert anlässlich des Moogfest 2017 den Subsequent 37 CV. Die auf 2000 Stück limitierte Sonderedition des Sub 37 verfügt über zuweisbare CV/Gate Outputs. Die ersten 125 Exemplare werden in der mittlerweile schon traditionellen Popup-Factory auf dem Moogfest gefertigt.

Das Gehäuse des Subsequent 37 CV besteht aus Stahl und Aluminium, die Seitenteile aus Hartholz. Die Klangerzeugung entspricht von der Struktur her dem erfolgreichen Sub 37, wurde aber überarbeitet. So verfügt der Mixer nun über mehr Headroom und die Multidrive-Schaltung über einen größeren Regelbereich. Das Gain Staging des Ladder Filters wurde neu justiert, um für mehr harmonische Sättigung und analoge Kompression zu sorgen.

Besonders interessant: Gegenüber dem regulären Sub 37 wurde der Synthesizer um vier zuweisbare CV-Ausgänge und zwei Gate Outputs erweitert, wodurch er sich auf vielseitige Weisen in modulare Systeme integrieren lässt. Weitere Upgrades sind eine verbesserte Tastatur, ein leistungsstärkerer Kopfhörerverstärker für besseres Monitoring auf der Bühne.

Der Moog Subsequent 37 soll ab Anfang Juni 2017 in den Handel kommen. In den USA liegt der Preis bei knapp 1800 Dollar.

Webseite des Herstellers

Verwandte Artikel

User Kommentare