Gitarre Bass Hersteller_Mooer
Test
1
15.11.2018

Praxis

Messwerte

Das Macro Power S12 wird nun an das Messgerät gehängt und im Testlabor von Acy's Guitar Lounge einem entsprechenden Stresstest unterzogen um herauszufinden, wie stabil die Spannung unter Last ist.

Ausgangsbasis

Das Macro Power S12 ist mit der Steckdose verbunden und am Eingang wird eine Wechselspannung von 237,5 V gemessen.

Leerlaufspannung

Die Leerlaufspannungen sind folgendermaßen:

  • Ausgang 1: 9,77V, 12,67V, 15,57V, 18,44V
  • Ausgang 2: 9,14V
  • Ausgang 3: 9,10V
  • Ausgang 4: 8,96V
  • Ausgang 5: 9,03V
  • Ausgang 6: 8,95V
  • Ausgang 7: 8,99V
  • Ausgang 8: 8,99V
  • Ausgang 9: 9,04V
  • Ausgang 10: 8,94V
  • Ausgang 11: 9,03V
  • Ausgang 12: 8,95V

Die Spannungen sind bei einigen Ausgängen unter der 9-Volt-Marke, das ist bei vielen Mitbewerbern nicht der Fall, bei denen die Leerlaufspannung eher etwas höher angesiedelt ist, um unter Last 9 Volt zu erhalten.

Spannung unter Last

Nun werden Pedale an jeden einzelnen Ausgang angehängt, die einen Strombedarf von 320 mA haben. So sind die gemessenen Spannungswerte:

  • Ausgang 1: 9,75V, 12,65V, 15,54V, 18,42V
  • Ausgang 2: 9,08V
  • Ausgang 3: 9,07V
  • Ausgang 4: 8,94V
  • Ausgang 5: 8,99V
  • Ausgang 6: 8,92V
  • Ausgang 7: 8,86V
  • Ausgang 8: 8,88V
  • Ausgang 9: 9,00V
  • Ausgang 10: 8,90V
  • Ausgang 11: 8,97V
  • Ausgang 12: 8,89V

Der Spannungsabfall ist unter Last recht minimal und bei den Werten muss außerdem berücksichtigt werden, dass wir die Ausgänge 7 bis 12 mit 320 mA schon recht hart über der Grenze belastet haben. Angesichts dessen ist die Performance sehr gut.

Einstreuung beim Wah Pedal

Ein Wah-Pedal sollte mit ausreichend Platz zur Macro Power S12 positioniert werden. Im Test mit einem Standard-Crybaby war die Einstreuung (Brummen) schon bei einem Abstand von ca. 30 cm zum Pedal hörbar.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare