Gitarre Bass Hersteller_Mooer
Test
1
17.09.2018

Fazit
(4 / 5)

Das kleine Mooer Groove Loop Pedal stellt im Übungsalltag eine durchaus nette Ergänzung dar. Dabei punktet das gut verarbeitete Gerät mit acht vielseitigen Drumgrooves in je zwei Ausführungen, die die Bedürfnisse von Spielern aus verschiedenen Richtungen bedienen. Auf Grooves im 3/4 Takt muss der Nutzer allerdings verzichten. Die Looper-Funktion macht zudem einen passablen Eindruck und bietet dem Anwender eine schnelle und kompakte Möglichkeit zum Aufnehmen und Jammen. Schön auch, dass sich beide Funktionen kombinieren lassen. Dass das Pedal dabei das aufgenommene Material auch asynchron zum Drumcomputer wiedergeben kann, ergibt aber in meinen Augen keinen Sinn.

  • Pro
  • robuste und saubere Verarbeitung
  • kompaktes Format
  • einfache Bedienung
  • hilfreich im Übungsalltag
  • Contra
  • keine Grooves im 3/4 Takt
  • Synchronisation zwischen Loop und Drums im „L+D“Mode
  • Loop-Aufnahme rauscht etwas
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Mooer
  • Modell: Groove Loop
  • Typ: Looper und Drumcomputer im Mini-Bodenpedal-Format
  • Herkunftsland: China
  • Regler: Looper Level, Drum Level, Groove Selector
  • Schalter: Fußschalter, Modus Schalter, Tap-Tempo
  • Anschlüsse: Input, Output, Netzteil
  • Aufnahmequalität: 16 Bit / 44.1 KHz
  • Maximale Aufnahmezeit: 20 Minuten
  • Stromversorgung: 9V Netzteil 120 mA (optional)
  • Maße: 93,5 x 42 x 52 mm
  • Gewicht: 157 g
  • Ladenpreis: 99,00 Euro (September 2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare