Gitarre
Test
2
29.06.2021

Monacor Sound 4BT/WS Test

Zweiwege-Aktivmonitore mit Bluetooth

Schlicht und einfach.

Monacor Sound 4BT/WS im Test: Im florierenden Markt für preiswerte und kleine Studiomonitore, die auf kleine Producer-Arbeitsplätze genauso passen wie auf den Computerarbeitsplatz des Podcasters, sind auch Monacor mit den 4BT mit von der Partie. Monacor ist beileibe kein unbekannter Name in der Audiolandschaft und liefert neben verschiedenem Equipment nicht nur Lautsprecher, sondern auch verschiedene Komponenten dafür.

Details

Bewährtes Konzept

Monacor setzt bei seinem Nahfeldspeaker-Pärchen 4BT/WS auf eine Konzeption, die man bei vielen kleinen und preiswerten Speakern findet – und die früher ausschließlich bei Computerlautsprechern zu finden war. Das Pärchen ist nämlich recht ungleich, da der linke Speaker die komplette Elektronik enthält und der rechte von dort aus über einfache Lautsprecherlitze und Schraubanschlüsse mit angetrieben wird.

Verschiedene Eingänge – und ein Ausgang

Monacor erlaubt dem Anwender verschiedene Arten des Anschließens von Audiosignalen. Per RCA („Cinch“) oder 3,5mm-Stereoklinke, per optischem TOSLINK-Eingang (S/PDIF bis 192 kHz!) oder per Bluetooth 4.0 geht es hinein, Qualcomm aptX wird unterstützt. Einen Ausgang gibt es ebenfalls: Über Miniklinke lässt sich ein Subwoofer anschließen.

Vierzöller und Port

Die Verstärkung erfolgt mit insgesamt 60 Watt Sinusleistung, kurzzeitig können 80 Watt bereitgestellt werden. Die Endstufen liefern an je einen Gewebekalottenhochtöner von einem Zoll Durchmesser und einen vier Zoll kleinen Tiefmitteltöner. Das mit 21,5x14x17 Zentimetern (HxBxT) sehr kleine MDF-Gehäuse ist rückseitig mit einem Schlitz geportet, nutzt also das Bassreflexsystem. Die untere Grenzfrequenz gibt Monacor mit 45 Hz an, den (Kenn-)Schalldruckpegel mit 85 dB SPL.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare