Feature
9
28.06.2021

Megadeth: Bass-Spuren von Dave Ellefson werden nachträglich gelöscht

Das Drama um Dave Ellefson geht weiter. Nachdem das Gründungsmitglied im Mai aus der Band geschmissen wurde, wird der Bass für das nächste Album komplett neu eingespielt. Ein Ersatz ist laut Mustaine auch schon gefunden.

Anfang Mai wurden private Video- und Textnachrichten zwischen Dave Ellefson und einer jungen Frau im Internet veröffentlicht. Bei diesen handelt es sich um intime Nachrichten zwischen Dave und einem Fan der Band. Schnell wurde das Thema aufgegriffen und zu einem Skandal aufgebauscht, da Ellefson seit 27 Jahren verheiratet ist und zwei Kinder hat. Kurze Zeit nach den Anschuldigungen, etwa dass Dave seine jungen Fans nur verführen möchte, meldete sich die betroffene Frau zu Wort. Demnach ging der Kontakt von ihr aus und sämtliche Interaktionen waren einvernehmlich. Letztlich ging die Affäre auch nicht über Online-Nachrichten hinaus.

Obwohl es sich um private Interaktionen von Erwachsenen gehandelt habe, war das für Sänger Dave Mustaine scheinbar genug. Er schmiss den langjährigen Bandkollegen aus der Band Megadeth. Dafür gab es auch viel Kritik in den sozialen Medien. Auf der Facebook Seite von Megadeth fanden die meisten Kommentatoren die Reaktion als "übertrieben" und die Onlie-Affäre als "kein Verbrechen". 

Bald neuer Bassist im Team

Mustaine ist ebenso für seinen christlichen Glauben bekannt wie Dave Ellefson. Ellefson ist sogar Pastor. Für Mustaine war der Online-Flirt zu viel und er sieht ihn als Ehebruch. Das ist für Mustaine daher nicht tolerierbar. Jetzt geht die Band aber noch einen Schritt weiter. Für das neue Album sollen alle von Ellefson eingespielten Teile neu aufgenommen werden.

Das gab Mustaine in der "The Dave Mustaine Show" bekannt. Demnach sollte der Ersatz bald bereit sein: "Das Album wird fertiggestellt. Und wir lassen jemanden in ein paar Wochen reinkommen, um die Bassspuren, die wir hatten, zu ersetzen. Das sollte relativ schnell gehen, denn die Person, mit der wir sprechen, ist ein hervorragender Bassist. Und hoffentlich wird diese Sache nach der Aufnahme weitergehen. Oder wir finden jemanden vor der Aufnahme, der dann in Zukunft unser dauerhafter Mann sein wird."

Ellefson hatte die Bassspuren schon vor über einem Jahr eingespielt und war mit dem Ergebnis zufrieden. Demnach habe die Chemie zwischen ihm und Schlagzeuger Dirk Verbeuren super gepasst. Dave Ellefson hat sie dann sogar mit dem Zusammenspiel zwischen dem Bassisten Geddy Lee und Drummer Neil Peart von Rush verglichen: "Ich finde, dass Dirk und ich auf dem neuen Album die gleichen Momente haben. Es ist Megadeth - es ist natürlich nicht Rush. Aber auf dem Feld dessen, was wir tun, gab es diese Momente, in denen ich mir einfach dachte: Oh mein Gott".

Verwandte Artikel

User Kommentare