Hersteller_Marshall
Test
1
10.06.2014

Fazit
(4.5 / 5)

Das stylische Marshall-Bundle ist nicht nur ein Eyecatcher, sondern klingt auch richtig gut. Wer die Kombi zum Üben einsetzen möchte, bekommt hier einen sehr authentischen, zweikanaligen Wohnzimmer-Marshall, mit dem man eine breite Palette an Gitarrensounds realisieren kann. Abstriche muss man natürlich in puncto Lautstärke machen. Die Tatsache, dass man die 1-Watt-Röhrenendstufe auch im Wohnzimmer schon in die Sättigung fahren kann, bedeutet selbstverständlich auch, dass sich der Amp im Bandgefüge nicht durchsetzt. Im Studio ist das völlig egal, und so kann man hier durchaus gute Gitarrentracks zum Besten geben. Der Marshall JVM1HT3 mit der dazugehörigen MRC110T3 Box ist ein absoluter Geheimtipp für Soundgourmets, die auch beim Üben in den Genuss sehr guter Marshallsounds kommen wollen. 

  • Pro
  • Sound
  • vielseitiger Clean-Kanal
  • sehr guter Übungsamp
  • geringes Gewicht
  • Contra
  • -
  • Spezifikationen
  • Marshall JVM1HT3 Topteil:
  • 2 Kanäle: Clean, Overdrive
  • Röhren: 4 x ECC83 Vorstufenröhren, 1 x ECC82 Endstufenröhre
  • Regler: 2 x Volume, Gain, Bass, Middle, Treble, Presence
  • Schalter: Clean/Overdrive, Resonance, On/Off, Low-Power-Schalter: 1 Watt bis 0,1 Watt
  • Anschlüsse: Input, Footwsitch, FX Loop In/Out, emulierter Line Out, Speaker Out, Stromanschluss
  • Gewicht: ca. 6,3 kg
  • inkl. Fußschalter
  • Marshall MRC110T3 Gitarrenbox:
  • Custom Finish by Vicky Morgan: Tattoo
  • 1 x 10 Celestion G10F Lautsprecher
  • 15 Watt RMS
  • Mono Input
  • 16 Ohm
  • 8,8 kg
  • B x H x T 49 x 38 x 23 cm
  • Bundle-Preis: € 1305,– (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare