News
5
23.04.2019

Key Detection Tool Mixed in Key „Studio“ für die DAW ist da

Mixed in Key ist in der DJ-Szene seit etlichen Jahren mit seinem gleichnamigen Tonarterkennungsprogramm unterwegs und hat kürzlich erst seine Captain Plug-ins upgedatet. Dabei wurde fast nebenbei erwähnt, dass in Kürze ein DAW/Studio-Plug-in zur Key-Detection vom Stapel rollen wird. Nun ist Mixed in Key Studio erhältlich und möchte euch den Produktionszyklus als DJ, Producer, Remixer und Artist beschleunigen.

Das Programm funktioniert an sich ganz simpel: Zieht ihr das Plug-in in eine DAW-Spur, analysiert Mixed In Key Studio das Audiomaterial und weist Tonart, Scale und Notation eines jeden Samples aus. So ermöglicht es auf die Schnelle, harmonisierende One-Shot-, Loop-, Gesangs- oder andere Samples auszuwählen respektive die Sounds und den Pitch über andere Programme so anzupassen, dass sie vom Key her in den Track passen. Für Ableton, FL Studio und Logic sind bereits how-tos auf der Website erschienen.

Preis und Verfügbarkeit

Das Tool ist ab sofort verfügbar. 58 Dollar müsst ihr für die Key-Detection auf den Tisch legen, was zugegebenermaßen nicht wirklich ein Wühltischangebot ist. Jedoch könnt ihr das Programm im Vorfeld 30 Tage kostenlos testen und sehen, ob es euch im Alltag von Nutzen ist und wie tight die ausgegebenen Werte tatsächlich sind.

Ob es innerhalb der MIK-Familie ein vergünstigtes Up- oder Sidegrade geben wird, ist noch nicht kommuniziert worden. Allerdings ist das Plug-in ein Bestandteil der Complete-Collection mit MIK8, Flow, Mashup, Odesi, Captain Plugins, etc.

Video

Website Mixed in Key Studio

Verwandte Artikel

User Kommentare