Hersteller_iZotope
Test
2
01.08.2012

FAZIT
(4.5 / 5)

Ozone 5 Advanced ist eine sehr professionell und umfangreich ausgestattetes Plug-in Suite mit vielen hochwertigen Prozessoren, die auch erstmals als Einzel-Plug-ins zur Verfügung stehen. Die Auswahl an Bearbeitungsmöglichkeiten ist gigantisch, erfordert aber auch eine entsprechende Hingabe bzgl. der Einarbeitung. Gerade der Maximizer mit seinem neusten IRCIII Algorithmus macht dem Plug-in als „finale Instanz“ alle Ehre, aber auch der Multi-Kompressor ist ein echtes Präzisionswerkzeug. Die Standardversion ist nicht minder bestückt, wenn auch hier und da mal ein paar Optionen fehlen. Der Preis der Advanced Version geht in Ordnung, gemessen an ihm ist die Standardversion sogar ein Schnäppchen. 

  • Pro:
  • Ausstattung
  • Flexibilität
  • Umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten
  • Extrem unauffälliger Klang der „digitalen“ Prozessoren
  • Ein-Fenster-Betrieb
  • Stabilität und Benutzerfreundlichkeit
  • Contra:
  • kein Sidechain
  • hoher Resourcen-Hunger einiger Algorithmen
  • (Komplexität)
  • Features:
  • Audio Tool Suite
  • Prozessoren: Maximizer, Equalizer, Multiband Dynamics, Multiband Stereo Imaging, Post Equalizer, Multiband Harmonic Exciter, Reverb, Dithering
  • Preset Manager mit mehr als 250 Mastering Presets
  • Routing-Matrix
  • Undo History
  • A/B Tools.
  • Plug-in Formate: VST/AU/RTAS/MAS/DirectX
  • WIN XP/VISTA/WIN 7/MAC OSX 10.5.8 oder höher
  • Preis:
  • Ozone 5: EUR 229,- (UVP)
  • Ozone 5 Advanced: EUR 899,- (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare