Software
Test
10
22.02.2021

Fazit
(4.5 / 5)

Mit dem Neoverb ist iZotope ein gelungenes Reverb-Plugin auf dem Markt erschienen, das klanglich wie ergonomisch heraussticht. Es ist inspirierend, einladend und modern – ein wirkliches Go-to-Reverb! Mithilfe der AI bietet sich immer ein guter Orientierungspunkt für den Grund-Vibe an. Darüber hinaus eröffnen sich genug Optionen, um weiter zu individualisieren. Im Handumdrehen können Spuren auf diese Weise unkompliziert veredelt werden: einfach den Reverb Assistant wählen, Attribute bestimmen, Pre-EQ /Reverb-EQ setzen lassen, dazu eine Brise Modulation mit dem X-Y Pad hinzufügen – et voilà: Fertig ist die Hall-Suppe. Langes Herumschrauben gehört damit der Vergangenheit an – stattdessen kommt Neo zur Rettung aus der Zukunft.

  • PRO
  • Sehr guter Klang
  • Schneller und effizienter Workflow
  • Intuitive Bedienung des Reverb Assistant
  • Kreativer Ansatz durch die Künstliche Intelligenz
  • Vielseitige Möglichkeiten durch das Mischen von drei Räumen

  • 
* CONTRA
  • 
Mediumräume klingen recht ähnlich
  • FEATURES
  • Reverb-Assistent: unkompliziert komplexe, benutzerdefinierte Reverbs erstellen.
  • Blend Pad: Drei verschiedene Arten von Reverbs zu einem mischen.
  • EQ-Bereich: Manuell oder durch AI kann das Signal entzerrt werden.
  • Erweitertes Bedienfeld: Tiefer eintauchen in den Raumklang mithilfe von 17 weiteren Parametern
  • Modulation (Mod): ein Modulationsfeld mit XY Pad
  • Presets: mit über 100 abgestimmten Presets
  • 64 Bit in allen gängigen Formaten (AU, AAX, VST2, VST3)
  • Preis
  • EUR 149,- (Straßenpreis am 4.2.2020)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare