Bass Hersteller_HarleyBenton
Test
7
04.04.2019

Fazit
(4.5 / 5)

Um es auf den Punkt zu bringen: Im Vergleich zum Vorbild Sandbeg California fehlen in Sachen Optik, Haptik und Sound schon noch ein paar Prozent, für den aufgerufenen Preis ist der Harley Benton MJ-4EB allerdings ein wirklich erstklassiges Instrument. Die neue Enhanced-Serie legt die Messlatte für die Preisklasse um 300,- Euro ohne Frage auf ein neues Level. Ein toller Look mit Block Inlays und Matching Headstock, solide Markenhardware, Nullbund, sechsfach verschraubter Hals mit Vintage-Teint-Finish, splitbarer Humbucker, aktive Zweiband-Elektronik, Aktiv-Passiv-Betrieb ... das findet man in dieser Hülle und Fülle wirklich nicht häufig in dieser Preisklasse! Auch Verarbeitung und Bespielbarkeit rangieren auf solidem Niveau. Dass klanglich in Sachen Spritzigkeit und Tonkultur noch Luft nach oben ist, sollte keine Überraschung darstellen. Aber alles in allem ist der Harley Benton MJ-4EB Enhanced ein wirklich tolles Instrument - für weniger als ein Viertel des Preises des Vorbilds!

  • PRO:
  • tolle Bespielbarkeit
  • sehr gute Verarbeitung
  • für Preisklasse hochwertige Detaillösungen
  • große Vielfalt an Sounds
  • gelungene Optik
  • erstaunliches Preis-Leistungs-Verhältnis
  • CONTRA:
  • recht hohes Gewicht
  • nicht perfekte Balance
  • Pegelsprung Aktiv-/Passivbetrieb
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Harley Benton
  • Herkunftsland: Indonesien
  • Modell: Enhanced MJ-4EB
  • Body: Erle
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Macassar Ebenholz
  • Mensur: 864 mm Mensur (34 Zoll)
  • Bünde: 22
  • Tonabnehmer: Roswell M-A4, Roswell PM-4
  • Elektronik: Volume, Balance, Bass, Höhen, Humbucker/Singlecoil schaltbar, Aktiv-Passiv-Betrieb
  • Gewicht: 4,5 kg
  • Preis: 299,- Euro (Ladenpreis im April 2019)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare