Gitarre Hersteller_HarleyBenton
Test
1
08.05.2018

Fazit
(3.5 / 5)

Das Harley Benton Drum n'Loop Pedal präsentiert sich in einem ultrarobusten Gehäuse und kann sehr bequem über einen zusätzlichen Fußschalter bedient werden. Klanglich macht das Gerät eine recht gute Figur und bietet ausreichend Speicherplätze, um aufgenommenes oder extern per USB überspieltes Material unterwegs dabei zu haben. Etwas irritierend fand ich beim Testmodell die Farbgebung des Displays während des Aufnahme- und Abspielprozesses. Außerdem erzeugte der Looper zwischenzeitlich Knacklaute, die anschließend während des Tests nicht mehr auftauchten. Falls dies bei meinem Exemplar kein Einzelfall gewesen sein sollte, wäre eine Nachbesserung an dieser Stelle wünschenswert. Abgesehen davon kann dieses recht günstige Pedal auf jeden Fall ein guter Partner im Übungsalltag daheim und unterwegs sein.

  • Pro
  • sehr stabiles Gehäuse
  • Drumcomputer mit 40 verschiedenen Grooves
  • abrufbare Features über den zusätzlichen Fußschalter
  • diverse Anschlussmöglichkeiten
  • 30 Speicherplätze
  • Contra
  • Hintergrundfarben des Displays wirken irritierend
  • zeitweise klangliche Artefakte
  • Drumgrooves nur im 4/4 Takt
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Harley Benton
  • Modell: Drum n’Loop
  • Typ: Looper Effektpedal mit Drumcomputer
  • Loop-Länge: max. 5 Minuten
  • Loops max: 30
  • Aufnahmezeit gesamt: 50 Minuten
  • Sample Rate: 24 Bit/48kHz
  • Drumgrooves: 40
  • Regler: Drum, Looper
  • Schalter: Play, Rec (Pedal) / Intro/End, Fill (beiliegender Fußschalter)
  • Anschlüsse: Ctrl In, In, Out L, Out R, USB, Aux, Netzteil
  • Stromaufnahme: 120 mA
  • Stromversorgung: 9V-Netzteil (optional) oder über USB-Port
  • Maße: 132 mm × 40 mm × 90 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 612 Gramm
  • Ladenpreis: 99,00 Euro (Mai 2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare