Gitarre Hersteller_Gibson
Test
1
05.03.2012

FAZIT
(4 / 5)

Eine Flying V war und ist eine spezielle Gitarre, und wer sich für sie entscheidet, weiß, worauf er sich einlässt. Die Gibson Flying V 7-String EB ist gut verarbeitete und auch das Finish ist ohne Fehl und Tadel. Trotz der siebten Saite ist die Bespielbarkeit erstaunlich gut und komfortabel. Es bedarf natürlich einer kleinen Umgewöhnung. Clean hat sie mich nicht überzeugt, aber Besitzer einer V werden heutzutage auch kaum in einer Countrykapelle zu finden sein. Ihre wahre Bestimmung findet die Gitarre im verzerrten Betrieb. Und hier macht sie einen wirklich guten Job – auch die zusätzliche tiefe Saite kommt dabei transparent und ausreichend differenziert rüber. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut.

  • Pro
  • Sound (vor allem verzerrt)
  • Verarbeitung
  • Bespielbarkeit
  • Mechaniken
  • Preis
  • Contra
  • Position der Klinkenbuchse
  • Cleansounds bauartbedingt eher mäßig
  • Technische Daten
  • Hersteller: Gibson
  • Bezeichnung: Gibson Flying V 7-string EB
  • Bauform: Flying V
  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Quartersawn Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Halsprofil: 12“ Radius
  • Bünde 22 Medium Jumbo
  • Mensur: 628mm
  • Sattelbreite: 5,0 cm
  • Mechaniken: Steinberger Gearless Gold Mechaniken
  • Brücke: Gold “V“ string-thru Tailplate + 7-string Tune-o-matic Brücke
  • Farbe: Schwarz
  • Pickups: EMG 707 Alnico (Hals), EMG 81-7 Keramik (Steg)
  • Gewicht: 3,7 kg
  • Preis: € 1.199,00 (UVP)
3 / 3

Verwandte Artikel

Gibson Flying V Melody Maker

Man muss nicht unbedingt Marc Bolan oder Paul Stanley heißen, um sie zu lieben, denn eigentlich gehört eine Flying V in jeden Gitarristenhaushalt. Erst recht, wenn sie so budgetfreundlich ist wie die Gibson Flying V Melody Maker.

Gibson Angus Young SG New

Legenden sterben nicht! Als Instrument hat sie ohnehin Geschichte geschrieben und in den Händen von Angus Young ist sie Kult. Auch seine neue Gibson SG Signature.

Gibson Firebird X Blue-Volution

"Komplett heißt komplett", hat sich Gibson bei der Firebird X gedacht und sie mit allem ausgestattet und ihr alles mitgegeben, was man als Gitarrist so braucht. Nur Kabel fehlen, aber die braucht sie auch nicht.

User Kommentare