News
3
19.05.2019

Freeware-Plug-ins der Woche: Pianobook Library, dpMeter 4 und MT-A

Der Freeware Sonntag bringt uns heute wieder mal ein paar schöne Stunden des Musizierens. Denn hier gibt es eine riesige Auswahl kostenloser Werkzeuge und Sounds für eure Kreationen. Heute dabei ist eine riesige Auswahl an Pianos, ein Messgerät und ein Boss Bodentreter in Software-Form. Und das sind sie: Pianobook Library, dpMeter 4 und MT-A.

Falls ihr nicht genug bekommen könnt, schaut mal in unserer Sammlung vorbei!

Pianobook Library

Piano, Flügel und nochmals Klavier gibt es am heutigen Freeware Sonntag ohne Ende. Denn die Netz-Community hinter der Pianobook Library schenkt euch frei von Kosten selbst erstellte Klavier-Sample-Packs zur freien Verfügung. Hier finden sich unendlich viele total unterschiedliche Bibliotheken an spielbaren Instrumenten. Und die könnt ihr ab sofort alle euer Eigen nennen und für eure virtuosen Song-Kompositionen einsetzen. Von Schimmel über Bechstein bis hin zu Toy Pianos oder komplett experimentellen Ansätzen werdet ihr hier sicherlich etwas Passendes finden.

Die Sample Librarys liegen im EXS24 Format vor, das eigentlich von den gängigsten Sample-Playern unterstützt werden sollte.

Hier geht’s zum Produkt

TB Software dpMeter 4

Fast schon ein alter Bekannter oder auch ein gern gesehener Gast in unserer Freeware Sonntag Show ist dpMeter aus dem Hause TB Software. Jetzt steht uns der vielseitige Analyzer schon in Version 4 kostenlos zur Verfügung. Er misst verschiedene RMS-Werte und den Peak eines Audiosignals und gibt diese als Zahlenwert und in einem grafischen Meter wieder. Ihr habt sogar die Möglichkeit, das Tool nach euren Wünschen zu konfigurieren. Darüber hinaus gibt es ein paar Presets für bekannte Messmethoden in der Audiotechnik.

Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.5 oder höher und Windows XP SP3 oder höher als VST, VST3, AU, RTAS und AAX in 32 oder 64 Bit.

Hier geht’s zum Produkt

Mercuriall MT-A

Der Software-Entwickler Mercuriall verschenkt zum Freeware Sonntag eine neue Emulation eines virtuellen Bodentreters. Hierfür hat er sich das Boss Metal Zone MT-2 Pedal zur Brust genommen und es eins-zu-eins in den Rechner übertragen. Nicht nur der Sound soll „exakt“ übereinstimmen, auch die grafische Benutzeroberfläche ist identisch. Einen Vorteil hat das Tool: Die Klinkenkabel müsst ihr nicht mit eurem Setup verbinden, aber die praktische Fußbedienung fällt weg. Als Kontrollparameter stehen euch Level, Dist, High, Low, Middle, MidFreq, Input Gain, Mono/Stereo, Quality und ein Ein/Aus-Schalter zur Verfügung. Dazu gibt es auf der Website des Herstellers noch weitere Goodies, die ihr euch kostenlos herunterladen dürft. Danke Mercuriall!

Die Free Plug-ins des Herstellers laufen auf Mac OSX und Windows als VST, AU und AAX.

Hier geht’s zum Produkt

Video

Sounds

Verwandte Artikel

User Kommentare