News
Hersteller_Eventide
News
2
12.10.2017

Eventide stellt auf der AES New York 2017 sein neues Flagschiff, den H9000 vor

Auf der 142. AES Convention 2017 in Berlin durfte bonedo den Prototypen bereits hören, aber noch unter dem Mantel der Verschwiegenheit:

Eventide lüftet jetzt das Geheimnis um sein neuestes Produkt auf der AES New York: den H9000, ein netzwerkfähiger, 16 DSP-Multikanal Audioeffektprozessor im Rackformat. Im Inneren werkelt die achtfache Prozessorleistung des noch aktuellen Modells H8000.

Der H9000 ist das Ergebnis eines mehrjährigen Entwicklungszyklus und verfügt über vier Quad-Core-ARM-Prozessoren, die als 16 DSP-Engines dienen, acht analoge Audio-I/O, AES/EBU, ADAT, 16 USB Audiokanäle und optional Unterstützung von Standard-Audio-Netzwerken, darunter MADI, Dante, Ravenna und weitere mehr.

  • 8-Channel Analog In/8-Channel Analog Out
  • (2) XLR Analog In / (2) XLR Analog Out
  • MIDI In, Out, and Thru
  • 4 Female Type 2.0 USB ports
  • 1 USB Type B port, allowing 16 channels of USB audio in & out
  • 1 Ethernet port
  • (2) ¼" Expression Pedal jack(2) ¼" Relay jacks
  • Word Clock In/Out
  • Optical In/Out
  • S/PDIF In/Out
  • AES/EBU In/Out
  • (3) Expansion I/O slots (For optional DANTE, MADI, and AVB)

Die Multichannel-Verarbeitung macht das H9000 zu einer idealen Plattform für Surround-Anwendungen und gleichzeitiger Bearbeitung mehrerer Audio-Spuren. Darüber hinaus führt der H9000 das Konzept der FX CHAINS ein, mit dem Benutzer vier Effekte mit flexiblem Routing kombinieren können. FX CHAINS können als Voice-Kanal, Gitarren-Pedalboard oder Modular-Synthesizer mit Effekten etc. erstellt werden.

Für Anwender, die "in the box" oder über Netzwerk arbeiten gibt es "emote", eine Stand Alone Remote Control App für Mac und PC, die auch als Plug-In im AU, VST und Pro Tools-Format erhältlich ist.

Mehr Infos unter www.eventideaudio.com

Hier gibt es einen umfangreichen Blog-Eintrag von Beta-Tester Jack Impkin zu lesen:

Verwandte Artikel

User Kommentare