Gitarre Hersteller_Electro-Harmonix
Test
1
01.07.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Die Idee von Electro Harmonix, das Superego+ Pedal im Vergleich zum bewährten Superego mit weiteren Optionen und einer Multieffekt-Sektion zu bestücken, hat sich absolut gelohnt. Dank der verschiedenen Modi und Optionen kann das Pedal sehr vielfältig eingesetzt werden und bietet eine Menge kreatives Potential. Die Effektsektion macht dabei vor allem im Verbund mit der Synth-Engine einen guten Eindruck, ist aber auch durchaus dafür zu haben, um auf "die Schnelle" den einen oder anderen Modulationseffekt parat zu haben. Kreative Soundtüftler werden mit dem Superego+ auf jeden Fall ihre Freude haben.

  • Pro
  • saubere und stabile Verarbeitung
  • mehrere Betriebsmodi für variablen Einsatz
  • erweiterte Klangvielfalt dank zusätzlicher Effekte
  • Anschlüsse und Routingmöglichkeiten
  • Contra
  • keins
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Electro Harmonix
  • Modell: Superego +
  • Typ: Synth-Engine und Multieffektgerät
  • Herkunftsland: USA
  • Regler: Dry, Effect, Attack, Decay. Threshold, Layer, Gliss, Rate, Depth, Effect Mode
  • Schalter: Mode, Effect, Bypass
  • Anschlüsse: Input, Output, Netzteil, Send, Return, Expression, External Control
  • Bypass: Buffered Bypass
  • Stromaufnahme: 140 mA
  • Stromversorgung: 9,6 Volt Netzteil (im Lieferumfang)
  • Maße: 147 x 119 x 60 mm (mit Fußschaltern)
  • Gewicht: 585 Gramm
  • Ladenpreis: 269,00 Euro (Juni 2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

Beetronics Octahive Test

Das Beetronics Octahive Fuzz/Oktaver-Pedal fügt dem Fuzz die hohe Oktave in ganz spezieller Form hinzu und generiert so typische 60er und 70er Jahre Sounds.

User Kommentare