Bass Hersteller_EBS
Test
7
08.09.2015

Fazit
(4.5 / 5)

Für Bassisten, die einen relativ subtilen Oktaver suchen, der den Basssound voluminöser und dicker macht, ist der EBS Octabass Studio Edition sicherlich eine gute Wahl. Die Bedienung des Pedals ist kinderleicht, und mit dem Range-Schalter können verschieden Klangschattierungen blitzschnell aufgerufen werden. Darüber hinaus kommt die 2015er Ausgabe des Pedals mit einer geräuschlosen und verschleißfreien Relais-Schaltung für den Bypass, verursacht im Signalweg keinerlei Nebengeräusche und ist, EBS-typisch, tadellos verarbeitet. Fans von charakterstarken Oktaver-Pedalen mit fetten Synth-artigen Sounds sollten sich allerdings bei der Konkurrenz umsehen, denn die Stärke des Octabass ist sein klassischer, neutraler Oktaver-Sound ohne Ecken und Kanten.

  • PRO
  • schöne, klassische Sounds
  • Klangflexibiltät mit drei Sound-Presets
  • schnelle, sensible Ansprache
  • tadellose Verarbeitung
  • keine Nebengeräusche
  • neue Relais-Schaltung ohne Verschleiß
  • flexible Stromversorgung von 9-12Volt
  • CONTRA
  • Fehler bei der Erkennung von einigen, wenigen Töne
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: EBS
  • Model: Octabass Studio Edition
  • Land: China
  • Anschlüsse: Input Klinke, Output Klinke, Netzteil (9-12Volt DC)
  • Regler: Normal, Octave, Range (High/Mid/Low), Bypass (True Bypass)
  • Stromversorgung: Batterie 9Volt oder Netz (9-12Volt), 30mA
  • Sonstiges: True Bypass, Betriebs LED
  • Masse: 70 x 115 x 35 mm
  • Gewicht: 400g
  • Preis: 183,25 EUR (UVP)
3 / 3

Auspackbilder findest du hier ->

EBS Octabass SE

Verwandte Artikel

User Kommentare