Workshop
2
28.10.2016

DIY-Akustik beim Aufnehmen: Holzjalousie schafft variable Klangfärbungen

Mit einfachen, preiswerten Mitteln beim Recording den Sound ändern

Natürlich gibt es professionelle Tonstudios mit unterschiedlichen Aufnahmeräumen und genau berechneter Akustik. In der Wirklichkeit finden viele Recordings akustischer Instrumente wie Gitarre aber in gewöhnlichen Wohnräumen statt. Deshalb haben wir ein kleines Experiment gemacht und Akustikgitarre in einem ganz normalen Wohnzimmer aufgenommen, zur Soundveränderung ist dabei eine handelsübliche Holzjalousie zum Einsatz gekommen, wie man sie im Möbelhaus oder Baumarkt bekommt.

Im nachfolgenden Video könnt ihr die verschiedenen Situationen hören – besonders interessant ist, was passiert, wenn die Jalousie geöffnet und wieder geschlossen wird. Die entstehenden Reflexionen sorgen für Klangfarbenänderungen. Zum Einsatz gekommen sind dabei ein Audio-Technica AT5045 und ein Microtech Gefell UM 92.1S, welches auf Richtcharakteristik Acht gestellt wurde. Natürlich ändert sich die Akustik nicht grundlegend, denn der Direktschall vom Instrument bleibt gleich, das Reflexionsmuster des gesamten Raumes auch. Aber insgesamt kann man deutliche Veränderungen erkennen – die bei der Aufnahme schnell erledigt sein können und besser funktionieren als mit „We`ll fix it in the mix“-Herangehensweise. Probiert es selber mal aus – ihr werdet überrascht sein, wie sehr sich der Sound ändern kann.

Oops, an error occurred! Code: 20190919063540f83273c1

User Kommentare