Beste_Stagepianos
Feature
3
20.09.2019

Die besten Stagepianos in 2019

Digitale Pianos für die Bühne

Stagepianos für alle Ansprüche und jedes Portemonnaie

Wer sich auf die Suche nach dem besten Stagepiano für den Einsatz auf der Bühne begibt, der öffnet gewissermaßen die „Büchse der Pandora“. In kaum einem Bereich tummeln sich wohl so viele Hersteller und so viele Modelle, wie im Bereich der digitalen Pianos, die man ‚on Stage‘ verwendet und die als moderner Ersatz für die schwergewichtigen Pendants vergangener Tage dienen. In unserer Übersicht konzentrieren wir uns auf Instrumente, die nicht speziell für den Heimgebrauch entwickelt wurden und den Faktoren gerecht werden, die im Bühnenbetrieb zählen.

Berühmte Vorbilder moderner Stagepianos

Das Konzept des modernen Stagepianos

Moderne Stagepianos sind digitale Pianos, die für den professionellen Einsatz konstruiert sind. Sie finden ihren Einsatz auf der Bühne und sind schon deshalb stabil und transportabel aufgebaut. Viele Instrumente dieser Kategorie bieten je nach Preisklasse eine Reihe besonderer Ausstattungsmerkmale, wie Masterkeyboard-Funktionen, lange, ungeloopte Samples, Funktionen, die das Abreißen des Sounds beim Klangwechsel verhindern, Sampler, etc. … und verzichten oft auf integrierte Lautsprecher. In diesen Punkten unterscheiden sie sich wesentlich von ihren digitalen Pendants, die im heimischen Wohnzimmer aufgestellt werden.

Bühnentauglich ausgerüstet bieten gute Stagepianos professionelle Anschlussmöglichkeiten in Form symmetrischer XLR- und Klinkenausgänge für die Audioverbindung zu Mischpult und PA. Professionelle Stagepianos bieten zudem einen einfachen, direkten Zugriff auf klangverändernde und speicherbare Parameter. Weitere wichtige Kriterien für ein gutes Stagepiano sind die Ausführung der Tastatur, die in der Regel in Form einer gewichteten Hammermechanik-Klaviatur geboten ist, eine hohe Soundqualität sowie das optische Erscheinungsbild und ein akzeptables Transportgewicht. Schaut man sich im Markt um, lässt sich erkennen, das Stagepianos nach ähnlichen Mustern aufgebaut sind, die sich in der Kombination verschiedener Klangbereiche und in einer einfachen und komfortablen Bedienung wiederspiegeln. Preislich betrachtet bietet unsere Auswahl für jeden etwas.

Unsere Übersicht zeigt die euch meistgekauften Stagepianos in 2019 im Preisbereich von 500 € bis 3.500 €

Diese Liste ist nicht als Rangliste zu verstehen, sondern nach dem aktuellen Verkaufspreis in den folgenden Kategorien sortiert:

  • Stagepianos von 500 € - 1.000 €
   |    Einsteigerbereich
  • Stagepianos von 1.000 € - 1.500 €
   |    Untere Mittelklasse
  • Stagepianos von 1.500 € - 2.200 €
   |    Mittelklasse
  • Stagepianos von 2.200 € - 3.000 €
   |    Gehobene Mittelklasse
  • Stagepianos über 3.000 €
   |    Profibereich

Quick Facts: Stagepiano

Was ist ein Stagepiano?

Ein Stagepiano ist ein digitales Tasteninstrument, dessen Aufbau speziell für die Nutzung von Pianisten konzipiert wurde. So sind Stagepianos in der Regel mit einer gewichteten Hammermechanik-Tastatur ausgerüstet und bedienen sich eines Klangvorrats, der sich aus akustischen Pianos, klassischen E-Pianos, Orgeln und weiteren alternativen Klängen zusammensetzt, die sich im Bühnenalltag etabliert haben.

Als digitaler Ersatz von schwergewichtigen akustischen, klassisch elektromechanischen sowie elektronischen Instrumenten, sind moderne Stagepianos robust, kompakt und Gewicht sparend konstruiert und bieten die für den Bühnenbetrieb notwendigen Anschlüsse. Einige Hersteller bedienen sich eines Kompromisses, indem die verwendeten Pianoberteile - aus optischen Gründen - auch zu Hause auf einem zur Einrichtung passenden optionalen Ständer gestellt werden können.

++ STAGEPIANOS VON 500 € - 1.000 € ++

Casio PX-S1000

Das PX-S1000 folgt dem Prinzip „weniger ist mehr“ und präsentiert sich in einem äußerst kompakten Gehäuse, welches kaum größer ist, als die verbaute Tastatur. Auch in puncto Bedienelemente ist das PX-S1000 sehr sparsam: Neben dem On/Off-Schalter und dem Volume-Regler werden alle weiteren Funktionen über Touch-Sensoren vorgenommen. Die verbaute Tastatur aus dem PX-S1000 lässt sich angenehm spielen und ist gut auf die schönen akustischen Piano-Sounds abgestimmt. Neben den eingebauten Lautsprechern verfügt das Stagepiano über ein weiteres Highlight: Mit der kostenlosen Chordana-Play-App, welche Zugriff auf weitere Einstellungen mittels Bluetooth-Schnittstelle ermöglicht, kann das Piano komfortabel bedient werden. Für den angesagten Preis ist das PX-S1000 ein wirklich gelungenes Stagepiano für Einsteiger.

Preis: 545 €

Casio PX-S1000      Produktseite auf Thomann.de

Korg D1

Das Korg D1 gehört zu den echten und günstigen Stagepianos auf dem Markt und zählt zur Kategorie der Einsteigermodelle. Das etwa 16 kg schwere Stagepiano verfügt über ein solides Gehäuse, in dem auch die RH3-Tastatur aus dem Korg SV-1 bzw. dem Korg Kronos verbaut ist. Unter den 30 Klängen befinden sich mehrere akustische Pianos, die auch mit Saitenresonanzen und Dämpfergeräuschen daherkommen - für ein Piano in dieser Preisklasse ist das jedenfalls nicht selbstverständlich. Auch die weiteren Klänge, zu denen zahlreiche E-Pianos, Clavinets und Pad-Sounds gehören, können sich hören lassen. Natürlich lassen sich diese Sounds auch im Layermodus verwenden. Wer noch kein passendes Stativ für das D1 gefunden hat, der kann aufatmen, denn das Korg D1 lässt sich auf den optional erhältlichen Ständer des SV-1 schrauben. Insgesamt bietet das Korg D1 mit seinen Features ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Preis: 555 €

Korg D1      Produktseite auf Thomann.de

Yamaha P-125

Das Yamaha P-125 erinnert ein wenig an den „Urvater“ Yamaha P80, welcher in den frühen 2000er Jahren zu den meist verkauften Stagepianos gehörte. Dabei zählt das hier vorgestellte P-125 zu den Einsteigermodellen und bietet eine gelungene Kombination aus hochwertiger Tastatur, tollem Piano-Sound und kompaktem Abmessungen. Was sich optisch als eher unscheinbar präsentiert, das hat seine Stärken vor allem in den Kernpunkten. Das 11,8 kg schwere Piano lässt sich einfach transportieren, verfügt über eine Graded Hammer Standard Tastatur und 24 Klänge. Der typische Yamaha-Sound des P-125 ist unverkennbar: Durchsetzungsfähige Bässe, gute Mitten und ein klarer Diskant sind das Aushängeschild des Stagepianos. Angenehmer Nebeneffekt sind die eingebauten Lautsprecher und die aufsteckbare Notenablage, mit der sich das P-125 auch unkompliziert zum Üben verwenden lässt. Zum geforderten Preis ist das Yamaha P-125 ein tolles Piano mit einer gelungenen Ausstattung, das sich nicht hinter der Konkurrenz verstecken muss.

Preis: 569 €

Yamaha P-125      Produktseite auf Thomann.de

Kawai ES110

Ein anderer etablierter Hersteller auf dem Digitalpiano-Sektor ist Kawai. Und so findet auch das Kawai ES110 seinen Platz unter den besten Stagepianos auf dem Markt. Neben den großen Flaggschiffen zählt das ES110 noch zu den Einsteigermodellen, und ist mit einer besonders gut abgestimmten „Responsive Hammer Compact Action“ Tastatur ausgestattet. Die acht akustischen Piano-Sounds im ES110 lassen sich außerdem über weitere Menüpunkte etwas gezielter anpassen: Der Spieler kann so beispielsweise Nebengeräusche anheben und die Intonation des Flügels justieren. Besonders komfortabel wird die Bedienung über die „Virtual Technician App“. Neben den akustischen Pianos befinden sich elf weitere Klänge im ES110 und runden das klangliche Angebot ab. Zum geforderten Preis gehört das Kawai ES110 zu den zehn besten Stagepianos im unteren Preisbereich.

Preis: 574 €

Kawai ES110      Produktseite auf Thomann.de

Casio PX-S3000

Das Casio PX-S3000 verfügt- ähnlich wie das PX-S1000- über ein sehr kompaktes und modernes Design, bietet aber im Gegensatz zum kleineren Bruder jede Menge neuer Features, zu denen u. a. 700 Sounds und 200 Rhythmen gehören. Die optimierte „Smart Scaled Hammer Action“ Tastatur gehört zu den herausragenden Eigenschaften des Pianos und ist bestens auf die internen Piano-Klänge abgestimmt. Über zahlreiche Touch-Taster auf der Oberfläche wird das Piano bedient und ist dank integrierter Lautsprecher und einer Bluetooth-Schnittstelle nicht ausschließlich für den Bühnenbetrieb gedacht. Die kostenlos erhältliche Chordana-App gestattet Zugriff auf weitere Features und erleichtert die Bedienung des PX-S3000. Daneben lässt sich das PX-S3000 auch mit Batterien betreiben.

Preis: 899 € 

Casio PX-S3000      Produktseite auf Thomann.de

++ STAGEPIANOS VON 1.000 € - 1.500 € ++

Dexibell Vivo Stage S-1

Der italienische Hersteller Dexibell ist ein Spezialist, wenn es um hervorragende Piano-Sounds und originelle Designs geht. Neben den großen Flaggschiffen der Vivo-Serie präsentiert Dexibell mit dem Vivo S-1 ein abgespecktes Stagepiano, das über 68 leichtgewichtete Tasten verfügt. Durch die kompakten Maße und die leichte Tastatur wiegt das Stagepiano gerade einmal 8,5 kg und ist damit besonders transportabel. Ansonsten offeriert das Vivo S-1 viele Features der großen Vivo-Modelle, u. a. über die „True To Life“ Klangerzeugung, hinter der sich eine Kombination aus Sampling- und Modeling-Technologie versteckt. Mit einer Audio-Auflösung von 48 kHz und 24 bit verspricht das Vivo S-1 einen erstklassigen Sound. Mit einem Speicher von 1,5 GB ermöglicht das Vivo S-1 das Laden von mehr als 80 User-Klängen und ist damit ein tolles Stagepiano für alle Pianisten, die es gerne etwas leichter bevorzugen.

Preis: 1.295 €

Dexibell Vivo Stage S-1      Produktseite auf Thomann.de

Roland FP-60

Mit dem FP-60 präsentiert Roland ein Stagepiano aus der Mittelklasse, denn das Piano verfügt nicht nur über eine gut spielbare Tastatur mit Druckpunkt, sondern auch über tolle Piano-Sounds und eingebaute Lautsprechern. Mittels integrierter Bluetooth-Schnittstelle und der kostenlosen „Piano Partner 2“ App wird der Funktionsumfang sogar noch erweitert: Die App bereichtert das Piano um eine recht einfache, aber effektive Begleitautomatik. Mit maximalen 288 Stimmen gehört das FP-60 zu den Stagepianos mit der größten Polyphonie.

Preis: 1.299 €

Roland FP-60      Produktseite auf Thomann.de

Korg SV-1 73 | SV-1 88

Vintage-Fans werden sich über das mittlerweile schon fast berühmte Korg SV-1 freuen, das sowohl optisch als auch klanglich gut gelungen ist. Mit dem stylishen SV-1 hat Korg ein Stagepiano entwickelt, das sich an diversen Vintage-Keyboards aus den 1960er bzw. 1970er Jahren orientiert. Neben einer echten Röhre sind diverse Effekte sowie Amp-Modelle über Potis und Taster auf der Oberfläche zu finden: Sehr praktisch und intuitiv gelöst. Natürlich verfügt das SV-1 auch über tolle Flügel-Sounds. Das SV-1 ist ein Stagepiano, das durch das stimmige Gesamtkonzept auf der Bühne zu Hause ist. Außerdem bietet das SV-1 wirklich alle Anschlüsse, die man auf der Bühne benötigt – dazu gehören Audio-Ausgänge im Klinken- sowie auch im XLR-Format. Das Korg SV-1 Stagepiano mit einer gewichteten 73er oder 88er Hammermechanik-Tastatur (RH-3) erhältlich.

Preise: SV-1 73 Tasten: 1.340 € | SV-1 88 Tasten: 1.532 €

Korg SV-1 73      Produktseite auf Thomann.de
Korg SV-1 88      Produktseite auf Thomann.de

++ STAGEPIANOS VON 1.500 € - 2.200 € ++

Roland FP-90

Das Roland FP-90 ist ein Stagepiano der Oberklasse und fühlt sich auch genauso an. Die verbaute PHA-50 Tastatur bietet eine gelungene Kombination aus Holztastatur mit Kunststoffoberfläche in einer sehr guten Haptik. Das klangliche Angebot zeigt sich vielfältig: Neben 15 akustischen Pianos und 16 E-Pianos befinden sich auch Streicher, Orgel und Synth-Klänge im Flaggschiff der FP-Serie. Auch in puncto Polyphonie hat Roland hier aufgestockt: Im Piano-Modus wird sie als „limitless“ angegeben, in allen anderen Sound-Kategorien liegt sie bei 384 Stimmen. Auch für den Heimbetrieb ist das FP-90 bestens ausgestattet, denn es verfügt über ein sehr gutes Lautsprechersystem und kann alternativ auch mit einem Unterbau erweitert werden. Ein Highlight des FP-90 ist die „Piano Designer“ App für iOS und Android, mit welcher die akustischen Piano-Sounds justiert und intoniert werden können.

Preis: 1.629 €

 

Roland FP-90      Produktseite auf Thomann.de

Korg Grandstage 73 | Grandstage 88

Mit dem Grandstage bringt Korg ein Stagepiano-Modell in den Markt, das mit einer gewichteten 73er oder 88er Hammermechanik-Tastatur (RH-3) ausgestattet ist und mit einem professionellen Keyboardständer ausgeliefert wird. Mit mehr als 30 GB an PCM-Daten bietet das Grandstage eine Fülle an Sounds, die weitestgehend aus dem Korg Kronos stammt. Darunter befinden sich nicht nur Grand Pianos und Upright-Modelle, welche dank ungeloopter Samples, Saitenresonanzen und Dämpfergeräusche durchweg sehr gut klingen. Auch bietet das Grandstage eine VOX- und COMPACT-Engine, sowie zahlreiche Streicher, Bläser und Synth-Sounds. Ein besonderes Feature des Grandstage ist das Nichtabreißen der Sounds beim Wechseln von Klängen. Die Qualität der Sounds ist toll und das Bedienkonzept intuitiv und optisch ansprechend gelöst.

Preise: Korg Grandstage 73: 1.890 € | Korg Grandstage 88: 2.099 €

Korg Grandstage 73      Produktseite auf Thomann.de
Korg Grandstage 88      Produktseite auf Thomann.de

Yamaha CP73 | CP88

Mit den beiden Modellen Yamaha CP73 und Yamaha CP88 erinnert der japanische Hersteller stark an die Vintage-Legenden CP70 und CP80, und legt so die modernen Pendants der ursprünglichen Bühnen-Pianos vor. Dank moderner Technik haben die neuen CP-Modelle aber zum Glück eher weniger mi dem sperrigen Bühnenflügel der CP-Serie zu tun. CP73 und CP88 sind speziell für die Bühne entwickelte Stagepianos mit umfangreicher Klangauswahl, unter denen sich neben Flügeln und E-Piano-Klassikern auch Synth-Sounds befinden. Die beiden Modelle sind funktional identisch und unterscheiden sich lediglich durch Tastaturgröße, Gewicht und Abmessungen. Während das CP73 kommt mit einer BH5-Tastatur (Balanced Hammer Action) ausgerüstet ist, bietet das größere CP88 die hochwertige NW-GH3 Klaviatur, die gewichtete Holztastatur mit synthetischer Elfenbeinoberfläche ist. Ein wenig erinnert die Bedienung der beiden Stagepianos an die Nord-Electro-Serie, denn auch bei Yamaha stehen alle Funktionen im direkten Zugriff. Mit 57 Sounds und 23 Insert-Effekten verfügen die beiden Stagepianos über eine Menge Klangpotential. Daneben ist auch das Design gut gelungen und eignet sich somit prima für die Bühne!

Preise: Yamaha CP73: 1.749 € | Yamaha CP88: 2.199 

Yamaha CP73      Produktseite auf Thomann.de
Yamaha CP88      Produktseite auf Thomann.de

Roland RD-2000

In der Oberklasse der Stagepianos wird die Auswahl schon etwas enger, denn wer sich hier tummelt, der muss echte Führungsqualitäten beweisen. So ist es tatsächlich beim Roland RD-2000: Neben der hochwertigen PHA-50 Tastatur und einer Menge ausgesuchter Sounds, bietet das Stagepiano durchaus einige Funktionen, die man beispielsweise sonst nur im Bereich Workstations findet. Zahlreiche Controller und Masterkeyboard-Funktionen qualifizieren das RD-2000 als umfangreiches Bühnenpiano, mit dem auch externe Instrumente einfach eingebunden werden können. Daneben punktet das Flaggschiff aus dem Hause Roland mit akustischen V-Piano-Sounds, die auf Physical Modeling basieren und individuell angepasst werden können. Auch die vielen E-Pianos und die zahlreichen Effekte können sich hören lassen. Insgesamt bietet das Roland RD-2000 jede Menge Features für ein Stagepiano!

Preis: 1.955 €

Roland RD-2000

     Produktseite auf Thomann.de

Nord Electro 6 HP

Mit dem Nord Electro 6 HP bietet Clavia auch eine Nord Electro-Variante mit Hammermechanik, die so einen Komromiss aus Transportabilität und echtem Klavierfeeling bietet. Daneben ist das Nord Electro 6 schon ein ausgewachsenes Stagepiano, das neben der 1 GB großen Piano-Sektion auch noch 512 MB Speicher für Samples und die Nord C2D-Orgel unter einem Dach beherbergt. Dank der aufgeräumten Bedienoberfläche mit direktem Zugriff auf alle Parameter eignet sich das Nord Electro 6 HP ideal für den Bühnenbetrieb. Klanglich gesehen geht man hier keine Kompromisse ein: Die zahlreichen akustischen und elektrischen Pianos klingen so, wie sie müssen. Daneben kann man mit dem Nord Electro 6 auch Splitten und Layern, was das kompakte Stagepiano sehr vielseitig macht.

Preis: 2.149 €

Nord Electro 6 HP      Produktseite auf Thomann.de

Dexibell VIVO S7 Pro

Dexibell sorgt als junge italienische Keyboardmanufaktur für frischen Wind im Stagepiano-Segment. Das noch recht neue VIVO S-7 Pro kommt in einem optisch ansprechenden Gehäuse daher und präsentiert sich in weiß- bzw. türkisblauer Farbe. Absolute Highlights sind die vielen hervorragenden Piano-Sounds, die mit langen Samples und diversen Nebengeräuschen aufwarten. Die hochwertige Fatar-Tastatur verfügt über eine angeraute Oberfläche und vermittelt ein realistisches Spielgefühl. Daneben ist das VIVO S-7 Pro - genau wie alle Modelle aus der VIVO-Serie – mit der „True To Life“ Sound-Engine ausgestattet, einem 1,5 GB Speicher voller hochwertiger Sounds und einer Polyphonie mit insgesamt 320 Stimmen. Dabei eignet sich Stagepiano Dank seiner vielen Controller und einer intuitiven Bedienung ist das VIVO S-7 Pro besonders bühnentauglich.

Preis: 2.199 €

Dexibell Vivo S7 Pro      Produktseite auf Thomann.de

++ STAGEPIANOS VON 2.200 € - 3.000 € ++

Clavia Nord Piano 4

Das Nord Piano 4 gehört sicherlich nicht mehr zu den günstigen Stagepianos, liegt es doch schon im oberen Preissegment. Doch manchmal hat Qualität ihren Preis - und gerade hier bietet der schwedische Hersteller ein Stagepiano der Spitzenklasse. Die neueste Generation bietet neben einem leichten Facelift auch einen erweiterten Speicher, eine erweiterte Polyphonie sowie das „Seamless Transitions“ Feature, welches Klänge beim Umschalten nicht mehr abreißen lässt. Außerdem passen jetzt gleich mehrere der XL-Samples in den Speicher des Pianos. Und genau das lohnt sich: Schließlich bietet Clavia mittlerweile zwölf akustische Flügel und zwölf Upright Pianos zum Download an, die in ihren klanglichen Eigenschaften kaum verschiedener sein könnten. Das ist ein echter Pluspunkt: Neben der hochwertigen Tastatur, der einfachen Bedienung und einem zusätzlichen Sample-Speicher kann man sich mit dem Nord-Piano seine eigenen Piano-Library nach Wunsch zusammenstellen. Klanglich betrachtet zählt das Nord Piano 4 zu den besten Stagepianos auf dem Markt.

Preis: 2.499 €

Clavia Nord Piano 4      Produktseite auf Thomann.de

Dexibell VIVO S-9

Mit dem VIVO S-9 sind wir beim bestausgestatteten Stagepiano aus dem Hause Dexibell angelangt. Eine hervorragende Tastatur und herausragende Piano-Klänge gehören zu den Highlights dieses Stagepianos. Im direkten Vergleich zum VIVO S-7 Pro bietet das VIVO S-9 nochmal eine Menge neuer Features, zu denen u. a. eine Orgel-Sektion und neun motorisierte Fader gehören, mit welchem das Stagepiano echtes „Zugriegel-Feeling“ bietet. Auch das VIVO S-9 verfügt über die „True To Life“ Sund-Engine, die eine Kombination aus Sampling und Modeling-Technologie bildet. Mit einem 1,5 GB großen Speicher bietet das VIVO S-9 eine große Bandbreite an Klängen, zu denen viele verschiedene Piano-Klänge, aber auch E-Pianos, Streicher und weitere Sounds gehören. Eine komfortable Bedienung, eine großzügige Ausstattung an Controllern und eine tolle Tastatur machen das VIVO S-9 zu einem absoluten Spitzenkandidaten unter den Stagepianos.

Preis: 2.990 €

Dexibell Vivo S-9      Produktseite auf Thomann.de

++ STAGEPIANOS über 3.000 € ++

Clavia Nord Stage 3 HP 76 | Nord Stage 3 88

Das Nord Stage 3 gehört sicherlich zu den bekanntesten Stagepianos, obwohl es in seinem Funktionsumfang durchaus schon einer Workstation ähnelt. Das robuste Gehäuse, die hochwertige Tastatur und die vielen hervorragenden Klänge machen das Nord Stage 3 zu einem absoluten „Bühnentier“. Nord bietet in der Profiklasse neben der Ausführung mit 88-Tasten auch eine Version mit 76-Tasten und Hammermechanik. Die Besonderheit des Nord Stage sind die unterschiedlichen Tonerzeugungen: Die Synth-Engine des Nord Lead A1, die Orgel der Nord C2D mit physischen Drawbars und natürlich die Nord-typische Piano-Sektion, in der man aus den zahlreichen Pianos der Nord-eigenen Library auswählen darf. Auch in puncto Verarbeitung und Bedienung genügt das Nord Stage professionellen Ansprüchen.

Preise: Nord Stage 3 HP 76: 3.299 € | Nord Stage 3 88: 3.499 €

 

Clavia Nord Stage 3 HP 76      Produktseite auf Thomann.de
Clavia Nord Stage 3 88      Produktseite auf Thomann.de

Alle genannten Preise sind Straßenpreise (Stand: 20. September 2019).

Verwandte Artikel

User Kommentare