Bass
Test
7
05.11.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Das Daredevil Almighty Bass zeigt sich trotz seiner spartanischen Ausstattung klanglich erstaunlich flexibel. Grund dafür ist die gute Abstimmung der beiden Features "Drive" und "Tone", die auf ihrem gesamten Reglerweg praxistaugliche Sounds liefern. An der Verarbeitung des handgefertigten Boutique-Pedals gibt es zudem nichts auszusetzen, und den Preis halte ich in Anbetracht der gebotenen Klangqualität für ausgewogen. Darum empfehle ich jedem Bassisten, der auf der Suche nach einem toll klingenden "No Frills"-Fuzz für E-Bass ist, das Almighty Bass von Daredevil unbedingt einmal anzuchecken.

  • Pro
  • organische Fuzz-Sounds mit eigenem Charakter
  • einfache Bedienung
  • tadellose Verarbeitung
  • Contra
  • Batterie im Gehäuse nicht befestigt
  • keine Gummifüße im Lieferumfang
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Daredevil Pedals
  • Modell: Almighty Bass, analoges Fuzz-Pedal für Bass
  • Herstellungsland: USA
  • Regler: Volume, Tone, Drive, Bypass (True Bypass)
  • Anschlüsse: In Klinke, Out Klinke, Netz
  • Stromversorgung: 9V-Netzteil (minus innen) oder Batterie
  • Abmessungen: 11,7 x 10,3 x 5,2 cm
  • Preis: 195,- Euro (Ladenpreis im November 2018)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare