News
1
18.06.2019

Becos CompIQ MINI ONE Pro: Kompression in Studioqualität im Miniformat

Die rumänische Pedalschmiede Becos schreibt über sich selbst, dass sie ein kleines Team technischer Geeks mit musikalischem Background sind. Genau mein Ding!

Becos CompIQ Mini One Pro

Der neue CompIQ Mini One Pro von Becos ist der kleine Bruder des CompIQ Pro Stella. Einen Kompressor mit Tape Saturation, Sidechain und Tilt-EQ in einem Effektpedal sieht man nicht alle Tage! Wem das zu viel ist, der kann sich auf den neuen Kleinen freuen. Es handelt sich um einen wesentlich einfacher zu bedienenden Kompressor für den Spielertyp „einstellen und vergessen“. Also genau für mich!

THAT Corp Analog EngineBecos CompIQ Mini One Pro_1

Der CompIQ MINI ONE Pro ist für Gitarre und Bass geeignet, läuft von 9-12 Volt und bietet Zugriff auf Threshold, Gain, einen Wet/Dry-Mixregler (sehr gut für Bass!) und den unscheinbaren Minischalter Sensitivity. Über die beiden Settings Lo (-40 dB) und Hi (Trimpot im Inneren des Gehäuses kann auf -40 bis +10 dB eingestellt werden) kann das Pedal auf alle Instrumente und deren Outputs angepasst werden. Der Kleine soll Kompression in Studioqualität liefern, was in meiner Welt vor allen Dingen für Rauscharmut steht. Dafür sorgt eine THAT Corp Analog Engine.

Attack und Release?

Fehlanzeige! Anstelle der traditionellen Attack- und Release-Regler verwendet der Mini One Pro ein sogenanntes Dynamic Auto Attack sowie eine Release-Timing-Schaltung, die sich an die Hüllkurve des Eingangssignals anpasst. Angeblich liefert Becos das „perfekte Timing für jeden Spielstil“. Das klingt mir zu sehr nach Werbesprache, aber Versuch macht klug! Die 5 LEDs zur Anzeige, wie stark der Compressor greift, gefallen mir dagegen sehr! Der analoge True Bypass rundet die Sache ab.

Zu Ende gedacht?

Wenn das Ziel die völlig simple Bedienung ist, warum verbaut Becos dann interne Funktionen? Wirklich schlimm ist das am Ende nicht. Für gewöhnlich werden solche Geräte ab Werk mit sehr guten Einstellungen ausgeliefert. Wer den Wunsch nach mehr Funktion hat, kann sich auf der Website des Herstellers den CompIQ MINI Pro mit mehr Reglern ansehen.

Als alten Kompressions-Junkie würde mich an dieser Stelle interessieren, welche Kompressoren zu euren Lieblingen gehören und warum? Ja, ich gestehe: Ohne einen meiner vier Kompressoren gehe ich quasi nicht aus dem Haus. ;o)

Preis

Der BecosFX CompIQ Mini One Pro kostet 129,- Euro inklusive Lieferung. Ein guter Preis, wie ich finde.

Weitere Informationen

*Affiliate Link

Verwandte Artikel

User Kommentare