Eurorack-Module
Test
3
29.11.2018

Fazit
(4 / 5)

Thyme ist ein wirklich außergewöhnliches Effektgerät mit einem speziellen Klang. Es bietet einen Lo-Fi Charakter, wobei es aber nicht billig klingt. Man könnte das Klangergebnis als hochwertigen Lo-Fi Sound beschreiben, was sicherlich auch eine bewusste Entscheidung von BASTL ist. Es lassen sich Sounds erstellen, die eher einem Hi-Fi Delay ähneln, aber sobald man an Potis dreht oder Parameter moduliert, so kommt man sofort wieder ins Lo-Fi Gefilde. Mit seinen vielen Funktionen, Modulationen und dem außergewöhnlichen Workflow stellt Thyme eher eine Mischung aus experimentellem Effekt und ungewöhnlichem Instrument dar, als eine digitale Band-Delay Emulation.

Durch die vielen Funktionen und die Abwesenheit eines Bildschirms ist man oft in den Einstellungen verloren. Das ist sicherlich von BASTL so gewollt, wenn man sich deren andere Geräte anschaut. Das kann als Nachteil sowie als Vorteil gesehen werden und kommt daher nicht für jeden in Frage. Thyme lädt sehr zum Experimentieren ein und belohnt mit vielen überraschenden Ergebnissen. ‚Happy Accidents‘ sind deshalb hier an der Tagesordnung. Aus diesem Blickwinkel betrachtet, hat man recht viel Spaß mit dieser Maschine und wird immer wieder aufs Neue inspiriert. Thyme will im Mittelpunkt stehen und eignet sich daher eher weniger als Send-Effekt, sondern mehr als Instrument, was gespielt werden will. Bastl Thyme ist Musikern der experimentellen Szene zu empfehlen, Thyme ist einzigartig und sehr interessant.

  • Pro
  • Gebotene Funktionen bieten eine große Bandbreite für Experimente und liefern Inspiration
  • Alle Parameter lassen sich durch viele Modulationsmöglichkeiten automatisieren.
  • Umfangreicher Sequenzer zur Preset-Auswahl ermöglicht komplexe und lebendige Sounds
  • Sequenzer und Modulatoren können einer internen analogen sowie MIDI-Clock folgen
  • Tape-Speed ist auf 1V/Okt kalibriert
  • Eingang für Steuerspannungen und Fußpedal
  • Umfangreicher Input-Gain erlaubt die Nutzung jeder Art von Audio
  • Contra
  • Durch den Funktionsumfang ist man oft verloren
  • Umständlicher Workflow beim Sequenzer
  • Features
  • Analoges Gain bis +20dB
  • 9 Parameter mit umfangreichen Modulationsmöglichkeiten
  • Looper Funktion
  • Integrierter Sequenzer
  • 64 Preset-Speicher
  • Tap-Tempo
  • Analoger und MIDI-Clock Eingang
  • Preis
  • BASTL Thyme: Ca. 522 € (Straßenpreis, Stand: 29.11.2018)

Weitere Infos zu diesem Produkt gibt es auf der Webseite des Herstellers.

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare