Bass
News
7
26.09.2018

Außergewöhnliches Bassduo – „Twinscapes Vol. 2“ kommt!

Die Bassisten Colin Edwin und Lorenzo Feliciati melden sich mit einem neuem Album zurück

CD, Vinyl und Digitalformate ab dem 26. Oktober erhältlich!

Für ihre zweite Twinscapes-Zusammenarbeit haben die beiden Bassisten Colin Edwin (Porcupine Tree, Metallic Taste Of Blood) und Lorenzo Feliciati (Naked Truth, Berserk!) ihre 80er-Jahre-Popwurzeln mit Ambient-Klanglandschaften, Improvisationen und Prog-Rock gekreuzt: Soft Cell meets King Crimson, Ultravox meets EL&P, Depeche Mode meets Giant Giant - so klingt "Twinscapes Vol.2: A Modern Approach To The Dancefloor". Das Album ist eine Hommage an die kultigen Bands der 80er, bei der die beiden Multi-Instrumentalisten Edwin und Feliciati aber auch den Dancefloor-Sound erkunden.

"Wie beim ersten Album gab es auch hier keine Absprachen oder bewusste Entscheidungen, wie der Sound klingen sollte", sagt der in Australien geborene Edwin. "Aber ich nehme an, es ist herauszuhören, dass Lorenzo und ich beide progressiven Rock gespielt und die 1980er-Jahre miterlebt haben. Diese gemeinsame Geschichte spiegelt sich auf der Aufnahme wider."

>>>Haufenweise coole 80er-Bassriffs - aber auch moderne Songs - findest du hier!<<<

Der in Italien geborene Feliciati meint, dass die 1980er-Jahre - entgegen der weit verbreiteten Meinung - sehr wohl eine fruchtbare Zeit für musikalische Experimente war: "Ich erinnere mich, dass ich in der Zeit Genesis' 'Trick of the Tail' und das erste Devo-Album gekauft habe. Und auch, dass ich Spaß an der Musik von New Wave Bands hatte. Bands wie The Stranglers, Human League, Ultravox und Japan. Und ebenso an Fusion Bands wie dem Mahavishnu Orchestra und Weather Report. Ich hab die letzte Tour von Jaco Pastorius mit Weather Report gesehen, und diese Nacht hat mein Leben verändert. Also ich widerspreche immer, wenn ich höre, dass die 80er eine eher ärmliche Dekade für die Musik war."

>>>Dieser bonedo-Workshop könnte dich auch interessieren: "5 Tipps für harmonisch interessantere Basslines"<<<

Edwin und Feliciati zeigen ihre eigenen Fähigkeiten am Bass auf zehn Tracks auf "Twinscapes Vol. 2.". Feliciati führt aus: "Twinscapes ist ein duales Bassprojekt, aber meiner Meinung nach auch eine kreative Zusammenarbeit zwischen zwei Komponisten, Multi-Instrumentalisten, Arrangeuren und Produzenten. Wir sind eine progressive Band, weil ausschließlich wir Musiker der Musik folgen, nicht umgekehrt!"

>>>Damit der Gig rund läuft, darf beim Soundcheck nichts schiefgehen! In diesem Workshop präsentieren wir dir "5 Tipps und Riffs für einen gelungenen Bass-Soundcheck"!<<<

Hier die Trackliste:

  1. Tin Can
  2. Severing Suns
  3. Bedroom Corner
  4. Future Echo
  5. In a Haze
  6. Precipice
  7. Ghosts of Tangier
  8. The (next) Level Think
  9. In a Daze
  10. Heat Collision

Hier könnt ihr in den Album-Opener "Tin Can" reinhören!

Weitere Infos gibt es hier: www.rarenoiserecords.com

Verwandte Artikel

User Kommentare