News
2
12.04.2019

Antelope Audio Orion 32HD Gen 3 ab sofort verfügbar

Wie schon zur NAMM Show 2019 in Anaheim angekündigt, ist die neue Generation des Antelope Audio Audiointerfaces Orion 32HD Gen 3 jetzt erhältlich. Ein Interface, das sich sowohl mit Pro Tools via HDX, aber auch anderen DAWs nativ versteht und über USB 3.0 mit dem Rechner kommuniziert.

Orion 32HD Gen 3

Antelope Audio schickt mit Orion 32HD Gen 3 eine neue und überarbeitete Version ihres großen USB 3.0 Audiointerfaces ins Rennen. Die Besonderheit der Hardware ist die Kompatibilität mit Pro Tools über HDX und allen anderen DAWs (Native). Die integrierten AD/DA-Wandler bearbeiten die Audiosignale (bis zu 64 Audiostreams gleichzeitig) mit bis zu 24 Bit und 192 kHz und einem Dynamikbereich von bis zu 136 dB. Natürlich beinhaltet auch diese Kiste einen FPGA, um die mitgelieferten In-House entwickelten Mix- und Mastering-Effekte in Echtzeit berechnen zu können.

Für das exzellente Clocking, für das der Hersteller bekannt ist, sorgt die 64 Bit Acoustically Focused Clocking (AFC) Jitter Management Technologie der vierten Generation. Der Software Mixer der Hardware enthält neben der vielseitigen Modulationsmatrix etliche weitere Features. Diese sollen vor allem das Mixing und Mastering mit dem umfangreichen Gesamtpaket erleichtern. Aber das sollte man auch für diesen Preis erwarten können. Das Audiointerface lässt sich sogar über die hauseigene Antelope Networking Control Software von mehreren Rechnern steuern.

Anschlussseitig bekommt man 32 analoge Line-Eingänge (über vier DB25), 32 analoge Line-Ausgänge (über vier DB25), zwei Monitor-Ausgänge, zwei ADAT-In/Out, MADI-In/Out und S/PDIF (Cinch) In/Out. Dazu kommen ein WC-Eingang, zwei WC-Ausgänge, ein 10M Atomic-Clock-Eingang, zwei mini HDX Ports und ein USB 3.0, Typ B Anschluss.

Antelope Audio Orion 32HD Gen 3 ab sofort verfügbar

Antelope Audio Orion 32HD Gen 3 – Rückseite

Preis und Spezifikationen

Antelope Audio Orion 32HD Gen 3 erhaltet ihr im freien Fachhandel oder hier direkt bei thomann.de zu einem Preis von 3.995 Euro. Ihr benötigt für die Hardware mindestens einen Rechner mit installiertem Windows 7 oder höher oder Mac OSX 10.10 oder höher. Etliche Plug-ins für die eigene Schnittstelle der mitgeliefertes Mixer-Software liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Verwandte Artikel

User Kommentare