Hersteller_AmericanAudio
Test
5
23.08.2010

Der Mixer MX-1400 DSP von American Audio verfügt definitiv über die Features, die ein Club-Mixer für den professionellen Einsatz benötigt. Gerade die symmetrischen Master- und Booth-Ausgänge machen ihn für professionelle DJs interessant. Der Mixer zeichnet sich außerdem durch seine hohe Flexibilität bezüglich der Eingangkanäle aus. Auch auf eine im Profi-Bereich übliche Effekt-Sektion muss man beim MX-1400 DSP nicht verzichten. Seiner Preisklasse wird dieser Mixer hinsichtlich der Fertigungs- und Klangqualität definitiv mehr als gerecht.

Dennoch gibt es natürlich einen Grund, warum man für vergleichbare Geräte anderer Hersteller auch schon einmal mehr als das Doppelte hinlegen muss. So ist die Palette der angebotenen Effekte bei anderen Herstellern sicherlich größer und deren klangliche Qualität besser als bei diesem Tool. Auch könnten z.B. die Phono-Preamps noch ein wenig brillanter klingen. Die Unterschiede sind hier fein, aber dennoch spürbar. Trotzdem geht beim MX-1400 DSP das Preis/ Leistungs-Verhältnis auf.

Vielleichtwird dieser Mixer den Ansprüchen von Club-DJs nicht in allen Punkten zu 100% gerecht, dennoch ist er aber bedenkenlos im professionellen Bereich einsetzbar. Der MX-1400 DSP ist somit für alle Anwender geeignet, die auf professionelle Features nicht verzichten möchten, aber dennoch mit ihrem Budget haushalten müssen. Eine Anwendung als preiswerter Zweitmixer für Diskotheken ist denkbar. Genauso ist er auch gut für kleinere Locations/ Räume geeignet, bei denen nicht zu viel Geld investiert werden soll. Ebenso ist der MX-1400 DSP als Mixer für angehende Club-DJs geeignet, da er alle Features der teureren Konkurrenz-Produkte zu einem bezahlbaren Preis bietet.

  • Pro
  • Input-Routing
  • Hochwertiger Crossfader mit stufenlos einstellbarer Faderkurve
  • Optionaler Line-Input für MP3-Player
  • Mikrofonkanäle mit Dreiband-EQ
  • Symmetrischer Master- und Monitor-Ausgang
  • Digitaler Ausgang (Cinch/ SPDIF)
  • Effekt-Sektion mit LCD-Display
  • Contra
  • Nur Acht Effekt-Presets
  • Effekt-Sektion klingt teilweise harmlos
  • Phono-Vorverstärker klingen leicht dumpf und drucklos
  • Technische Daten
  • Stromversorgung: Schaltbar: 230V /110V
  • Maße: 320 mm (L) x 357 mm (B) x 106 mm (H)
  • Gewicht: 6,3 Kg 13,8 Lbs
  • Leistungsaufnahme: 33W
  • Kopfhörer Impedanz: 16 Ohm
  • Eingangs-/ Ausgangsimpedanz & Empfindlichkeit:
  • Line: -14 dBV +/-0,1 dB (200 mV)
  • Aux: -14 dBV +/-0,1 dB (200 mV)
  • Phono: -54 dBV +/-0,1 dB (2 mV)
  • Mic: -54 dBV +/-0,1 dB (2 mV)
  • Rec: -10 dBV (316 mV)+/-2 dB
  • Master unsymmetrisch: -0 dBV (1V)+/-2 dB
  • Master XLR (bei 600 kOhm): +4 dBm (1,23V) +/-2 dB
  • Booth (bei 600 kOhm): +4 dBm (1,23V) +/-2 dB
  • Digitalausgang (bei 75 Ohm): -16 dBFS +/-2dB, 0,5 +/-0,1V P-P
  • Kopfhörer (bei 32 Ohm): 0 dBV (1V) +/-2 dB (Cue mixing in der Mitte)
  • Maximale Eingangsleistung:
  • Line/ Aux: mehr als +4 dBV
  • Phono: mehr als -36 dBV
  • Mic: mehr als -36 dBV
  • Maximale Ausgangsleistung:
  • Master: mehr als +18 dBV (8,0V)
  • Rec: mehr als +8 dBV (2,5V)
  • Kopfhörer (bei 32 Ohm): mehr als +3 dBV (1,4V)
  • Kanal Balance: kleiner als 3 dB
  • Frequenzgang:
  • Line/Aux: 20-20 kHz +/-2 dB
  • Phono: 20-20 kHz +2/-3 dB (RIAA)
  • Mic: 20-20 kHz +2/-3 dB
  • THD Total Harmonic Distortion:
  • Line/Aux: weniger als 0,04% 20-20 kHz
  • Phono: weniger als 0,15% bei 1 kHz
  • Mic: weniger als 0,04% 20-20 kHz
  • Crosstalk:
  • Line/Aux, Phono: Mehr als 65 dB bei 1 kHz zwischen L und R, und Kanälen
  • Mehr als 70 dB bei 1 kHz zwischen Kanälen
  • Kanal Equalizer:
  • Bass: +12 +/--2 dB, unter -30 dB bei 70 Hz
  • Mitten: +12 +/--2 dB, unter -30 dB bei 1 kHz
  • Höhen: +12 +/--2 dB, unter -30 dB bei 13 kHz
  • Mikrofon Equalizer:
  • Bass: +12 +/--2 dB, unter -30 dB bei 70 Hz
  • Mitten: +12 +/--2 dB, unter -30 dB bei 1 KHz
  • Höhen: +12 +/--2 dB, unter -30 dB bei 13 KHz

American Audio im Web

4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare