Anzeige
ANZEIGE

BENNY GREB SIGNATURE SANDRIDE Cymbals

Das Meinl Sandride ist eine komplette Neuentwicklung und ergänzt die Byzance Serie um ein weiteres spektakuläres Cymbal. Benny Greb testete unzählige Prototypen und arbeitete über ein Jahr mit Meinl’s R&D Abteilung an diesem einzigartigen Cymbal. Die extremen Anforderungen die Benny an sein Ride stellt waren für Meinl’s Cymbalschmiede eine echte Herausforderung.

Es sollte einen warmen, weichen Sticksound haben, wie ein 30 Jahre altes Vintage Cymbal, dabei einen deutlichen aber sehr feinen Sticksound und eine kräftige und vor allem deutliche Glocke haben. Das Sandride kombiniert all diese Sounds. Die Oberseite des handgehämmerten Beckens wird sandgestrahlt was diesen einzigartigen warmen Klang erzeugt.

Abgedreht wird das Becken nur auf etwa 2/3 der Fläche der Unterseite, dafür wird an dieser Stelle sehr viel Material abgenommen. Das Becken bleibt somit an der Außenseite und an der Glocke wesentlich dicker und sorgt so für einen klaren und kräftigen Sound.

Benny ist sich sicher das es viele Drummer gibt die schon lange nach so einem Ride suchen, für ihn ist es auf alle Fälle DAS Ride.

Hot or Not
?
Cymbal1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Benny Greb: Effective Practicing for Musicians
Drums / Feature

Mit seinem neuen Buch „Effective Practicing for Musicians“ stellt Benny Greb sein durchdachtes System zum effizienten Üben vor.

Benny Greb: Effective Practicing for Musicians Artikelbild

Übung macht den Meister. Vor allem Musiker können davon im wahrsten Sinne des Wortes ein Lied singen. Hat man erstmal ein geeignetes Domizil zur Verfeinerung der musischen Fähigkeiten gefunden, ist man bei der Kernfrage „Was soll ich üben?“ heutzutage anhand des uferlosen Angebots an Lehrwerken schnell überfordert. Wie nützlich wäre da etwas, das einem nicht nur sagt „was“, sondern auch „wie“ man üben sollte! Das muss sich auch Benny Greb gedacht haben, der mit seinem neuen Buch „Effective Practicing for Musicians“ genau das bieten möchte: einen Leitfaden mit einem durchdachten und erprobten System, um die Zeit im Proberaum so effizient, produktiv und spaßig wie möglich zu gestalten. Na, wenn das mal kein Angebot ist!

Meinl Artist Concept Benny Greb Crasher Hats 6“, Matt Garstka Temporal Stacks I und II, Dual Trash China 18“ Test   
Test

Heute testen wir die winzigen Benny Greb Crasher Hats 6&ldquo;, die beiden Matt Garstka Temporal Stacks I und II sowie ein Byzance Dual Trash China 18&ldquo;. Was mit diesen Effektbecken m&ouml;glich ist, lest ihr hier. Ein Cymbalstack ist einfach gebaut: Man nehme zwei oder mehr Becken, lege sie &uuml;bereinander und befestige sie anschlie&szlig;end auf einem &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/benny-greb-signature-sandride-cymbals/">Continued</a>

Meinl Artist Concept Benny Greb Crasher Hats 6“, Matt Garstka Temporal Stacks I und II, Dual Trash China 18“ Test    Artikelbild

Heute testen wir die winzigen Benny Greb Crasher Hats 6, die beiden Matt Garstka Temporal Stacks I und II sowie ein Byzance Dual Trash China 18. Was mit diesen Effektbecken möglich ist, lest ihr hier. Ein Cymbalstack ist einfach gebaut: Man nehme zwei oder mehr Becken, lege sie übereinander und befestige sie anschließend auf einem Beckenstativ oder einer Hi-Hat-Maschine. Selbst – oder gerade – stark beschädigte „Beckenleichen“ können so einer neuen Verwendung zugeführt werden.

Paiste Signature Heavy, Power und Mellow Cymbals 2021 Test
Drums / Test

Alle wollen dünne, leichte Becken, die schön dunkel klingen? Nicht unbedingt. Paiste hat soeben seine berühmte Signature-Linie um einige Power-, Heavy- und Mellow-Becken erweitert. Wir haben sie getestet.

Paiste Signature Heavy, Power und Mellow Cymbals 2021 Test Artikelbild

Trends kommen und gehen. So mussten Toms in den 90er Jahren quadratische Maße haben, Folien galten als verpönt, weil sie angeblich Soundkiller waren und Becken sollten nicht nur brillant klingen, sondern auch so aussehen. Heute ist das bekanntlich etwas anders, speziell die Hersteller von Becken sehen sich mit einer konstant anhaltenden Nachfrage nach warmen, dunklen, gern etwas trashig klingenden Cymbals konfrontiert.

Ufip Omnia Cymbals Test
Drums / Test

Brandneu ist Ufip's Oberklasseserie Omnia zwar nicht mehr, das Konzept verspricht allerdings gute Sounds zu moderaten Preisen. Zeit für einen ausgiebigen Test!

Ufip Omnia Cymbals Test Artikelbild

Es gibt Hersteller, die seit vielen Jahren am Markt sind und deren Produkte von allen gelobt werden - und trotzdem werden sie in den meisten Aufzählungen entweder vergessen oder erst  nach einigem Nachdenken genannt. Unione Fabbricanti Italiani Piatti Musicali e Tam Tams aus Italien, besser bekannt unter der Abkürzung Ufip, ist so eine Marke, zumindest in Deutschland. Wer mal auf ein Ufip-Becken gehauen hat, weiß jedoch, dass die Instrumente sehr musikalisch und ausgewogen klingen, in den letzten Jahren hat man zudem tolle Serien wie die Est.1931 oder die Blast-Modelle vorgestellt. 2020 wurde das Portfolio um eine weitere Reihe ergänzt, die wir heute in Augenschein nehmen wollen. Omnia heißt sie, und - wie der Omnibus - soll sie für alle und jeden sein, oder einfach: extrem vielseitig. 

Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • Cre8audio Function Junction and AJH Multi Burst Envelopes Sound Demo (no talking)
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)