Anzeige
ANZEIGE

25. Ingolstädter Jazztage

Fotostrecke: 2 Bilder Gut gelaunt – Jan Rottau (l) und Karsten Jahnke
Fotostrecke

Mit Weltstars wie Chick Corea & John McLaughlin, Herbie Hancock und David Sanborn hielten die 25. Ingolstädter Jazztage (vom 19. Oktober bis 9. November) ein Programm der Extraklasse bereit. Mit über 4.700 Besuchern bei den größtenteils ausverkauften Konzerten ziehen Jan Rottau (künstlerischer Leiter) und Josef Gutmann (Kulturamtsleiter Stadt Ingolstadt) eine positive Bilanz.

Das Jubiläums-Festival hatte es in sich. Nicht nur, weil bei den 25. Ingolstädter Jazztagen die globale Jazz-Elite gastierte – unter anderem Chick Corea & John McLaughlin, Herbie Hancock, David Sanborn und James Carter – sondern auch wegen der hervorragenden Stimmung bei den größtenteils ausverkauften Konzerten. Josef Gutmann, Leiter des Kulturamts der Stadt Ingolstadt: „Ich bin seit Anfang an dabei und habe deshalb schon so manches Highlight erlebt. Doch diese Ausgabe des Festivals war für mich die bisher schönste. Wie ich gehört habe, empfanden das viele so.“

So auch Jan Rottau, der künstlerische Leiter des traditionsreichen Kultur-Events. „Wir haben ausschließlich positives Feedback auf die Veranstaltung bekommen. Das motiviert uns ungemein. Wir wissen, dass wir mit dem Konzept – bestehend aus Highlight-Konzerten im Festsaal und Partys im Hotel – auf dem richtigen Weg sind.“

Das größte Kompliment für die 25. Ingolstädter Jazztage stammt indes von keinem Geringerem als Herbie Hancock. Nach der umjubelten Show vor etwa 500 Zuschauern im NF Ambassador Hotel am 8. November schwärmte der Grammy-dekorierte Weltstar: „Well organized festvial, fantastic audience. I like it. I am very satisfied.“

Für Konzert-Impressario Karsten Jahnke, der für das Festival extra aus Hamburg angereist ist, stellen die Ingolstädter Jazztage eine Sonderstellung im internationalen Tourkalender dar. So hätten Stars wie Herbie Hancock oder David Sanborn seines Wissens seit langen Jahren nicht mehr „in so einem intimen Rahmen gespielt“ wie in Ingolstadt. Wie sehr die Musiker den kleineren, persönlicheren Rahmen genossen, zeigte sich bei ihren Auftritten: Spielfreude pur und reichlich Zugaben. Jan Rottau: „Die Atmosphäre war einfach grandios. Für die Musiker, die Besucher – und auch für uns Veranstalter.“

Hot or Not
?
Gut gelaunt – Jan Rottau (l) und Karsten Jahnke

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)
  • Mapex | Black Panther Special Edition Burl Snares | Sound Demo (no talking)
  • Sandberg California II TT 4 BTW HCAR - Sound Demo (no talking)