Hersteller_Shure
Test
5
Test

Shure Whitelabel Test

Komplett-Tonabnehmer mit sphärischer Diamantnadel

Das Tonabnehmer-Chamäleon

Der Shure Whitelabel ist ein Komplett-Tonabnehmer, der mit einem eher ungewöhnlichen Design und einigen Neuheiten im Gepäck zur Schallplatten-liebenden Kundschaft kommt. Neu für diesen Produkttypus ist die Materialbasis aus Metall mit ihrem stufenlos regulierbaren Überhang. Andere Systeme dieser Art bleiben auf einen festgelegten Wert beschränkt. 

Shure preist sein Produkt als speziellen Club-Tonabnehmer mit hervorragender Spurtreue an, was man als DJ natürlich gerne hört. Bezüglich Preis und Features muss unser Prüfling in der bonedo-Arena gegen den Pro-S für 87 Euro und den 123 Euro schweren Q-Bert-S aus Ortofons Concorde-Baureihe bestehen. Außerdem gehört der CS-1 von Numark für 96 unverbindliche Euros zum näheren Konkurrenzfeld. Ob die neuartigen Features und die stylische Bauform auch für frischen Wind in der Praxis sorgen?  

DETAILS

Die längliche Umverpackung bringt ein solides Aluminium-Case und ein recht dickes Manual zum Vorschein. Beim Öffnen der dicken Aluschachtel springt mir der im Shop-Display Stil präsentierte dreiteilige Inhalt förmlich entgegen – „Jack in the Box“ ist nichts dagegen. Wirkt schick. Das Case selbst ist absolut hochwertig und eignet sich hervorragend zum bombensicheren Transport der Tonabnehmer. Da ist die Investition gut aufgehoben. Top! 

Der Lieferumfang besteht aus dem Whitelabel Tonabnehmer inklusive Nadel und einer Schutzkappe. Außerdem finde ich im Case eine Bürste zur Reinigung des Stiftes sowie einen Schraubendreher für den System-Überhang. Dieser ist zwischen 49 und 56 Millimeter stufenlos einstellbar, was für einen Headshell-Tonabnehmer wirklich neu ist und den Testkandidaten damit sehr flexibel einsetzbar macht – perfekt kompatibel für den SME-Bajonettverschluss! 

Das mitgelieferte Manual ist in deutscher Sprache verfasst und behandelt alle nötigen Themen sehr ausführlich – hier gehen die Daumen nach oben! Überhaupt ist das System sehr gut verarbeitet und wirkt aufgrund seiner Material-Kombination aus Metall und Kunststoff sehr robust. Besonders gut gefällt mir der äußerst stabile und rutschfeste Griff. Mit etwa 0,7 mm Durchmesser sind die Kontakte des SME-Anschlusses zwar ein wenig dünn geraten, dennoch stellt deren vergoldete und abgerundete Oberfläche einen sicheren Kontakt zum Tonarm her.  

Verwandte Inhalte

Shure M44-7

Das Shure M44-7 gehört seit über zehn Jahren zur Standardausrüstung vieler Scratch- und Battle-DJs. Oldie oder doch echter Klassiker?

Testmarathon Tonabnehmer-Systeme

Wer sich einen Plattenspieler zulegt, benötigt dazu in der Regel auch ein passendes Tonabnehmer-System. Das Angebot ist groß. Wir weisen euch den richtigen Weg durch den Diamanten-Dschungel.

Ortofon Concorde Elektro Test

Ortofons Concorde Elektro ist ein Tonabnehmer mit sphärischer Diamantnadel, der speziell auf die Anforderungen der DJs elektronischer Musikgenres zugeschnitten ist. Ein Soundgarant für den Club?

Shure M35X Test

Shure preist den M35X als speziell für das "Mixing" und die Musikgenres House und Techno konzipierten Tonabnehmer an. Versprochen werden außerdem eine plattenschonende Arbeitsweise und ein hoher Output. Wir sind der Sache auf den Grund gegangen.

User Kommentare