Workshop_Folge Workshop_Thema Gitarre
Workshop
1
Workshop

7 Akkorde, die dich besser klingen lassen - Blues

Interessante Gitarren Akkorde lernen

In unserer Workshop-Reihe soll es diesmal um eine Akkordfolge gehen, die geradezu nach Variationen schreit - dem Blues. Im Blues begegnet uns sehr häufig eine 12-taktige Akkordfolge, die über eine komplette Songlänge wiederholt wird. Als Rhythmusgitarrist muss man sich hier natürlich etwas einfallen lassen, um nicht ständig das gleiche Pattern verbunden mit den gleichen Akkorden in Endlosschleife spielen zu müssen.

Gut, dass wir gerade beim Blues viele Freiräume haben! Im Folgenden möchte ich euch ein paar Alternativ-Voicings zeigen, die über Standard-Dominantseptakkorde oder das klassische Blues/Rockriff- Pattern hinausgehen.

Als Ausgangsbasis dient uns dieser Blues in G-Dur.

Alle hier verwendeten Akkorde können wir beispielsweise mit der None (9) oder der Tredezime (13) aufstocken. Daraus ergeben sich ein paar ganz neue Voicings.

Ein weiterer Trick wäre, sich jeweils auf der großen Sexte und der Quinte des Akkordes, einen Mollakkord zu denken und diese beiden Mollchords chromatisch miteinander zu verbinden - wie ich es in meinem gleich folgenden Anwendungsbeispiel über den Akkorden G und C gemacht habe. Ihr müsst euch den theoretischen Unterbau nicht zwingend merken, prägt euch einfach ein, wo die Griffe bezogen auf den Grundton zu finden sind.

Die Dominante des Blues in G, also das D7, fasse ich als einen D7#9 auf, der vielmehr Spannung und Farbe ins Spiel bringt. Abgesehen davon klingt es natürlich immer gut, wenn wir uns manchen Akkorden chromatisch von unten annähern.

Im folgenden PDF haben wir euch die in meinem Beispiel verwendeten Griffbilder zusammengefasst. Einfach runterladen und ausdrucken!

Hören wir uns nun den Blues mit den neuen Voicings an. Die Noten findet ihr unterhalb des Audio-Players. Und ein Playback zum selber jammen, habe ich gleich auch noch am Start.

Da der Blues ja prinzipiell in allen Tonarten gespielt wird, rate ich euch, diese Voicings überall auf der Gitarre zu lernen - und versucht möglichst frei und kreativ mit den neuen Chords umzugehen.

In diesem Sinne - viel Spaß, beim 7-Voicing-Blues !

Verwandte Inhalte

Noten lesen lernen für Gitarristen 4

In unserem letzten „Noten lesen lernen für Gitarristen“ Workshop haben wir die Stammtöne erhöht, heute werden wir sie erniedrigen. Warum das kein Grund für ein schlechtes Gewissen ist und zum gleichen Ergebnis führt, erfahrt ihr hier und jetzt.

User Kommentare